#76

RE: Cala, inzwischen 4 Monaten in D auf der Suche nach ihren Menschen!

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 02.10.2014 19:56
von Ayk | 46 Beiträge

Oh man, sowas braucht man echt nicht.
Sie ist hoffentlich auf dem Weg der Besserung.
Dicken Krauler an die Patientin.


Christa mit Ayk an der Seite
und Jack ganz tief im Herzen.
nach oben springen

#77

RE: Cala, inzwischen 4 Monaten in D auf der Suche nach ihren Menschen!

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 05.10.2014 16:24
von nane | 174 Beiträge

Hallo Ulli !
Wie geht,s denn der arg zugerichteten Langnase ?
Hoffentlich wieder besser und hoffentlich nicht ins Schneckenhaus zurueckgezogen....
Gute Wuensche weiterhin , lass mal wieder von Euch wissen
Wenn Du Zeit hast !
Freundl. Gruesse vom Niederrhein !😃


nach oben springen

#78

RE: Cala, inzwischen 4 Monaten in D auf der Suche nach ihren Menschen!

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 06.10.2014 02:03
von Lulatsch und Möpsi | 1.583 Beiträge

Sorry, dass ich Euch mit neuen Infos so lange warten ließ!

Der TA-Besuch am Tag danach mit Cala war voll der Horror! Sie dachte wohl, man will ihr ans Leben - wer will es ihr verdenken, bei ihrer nicht wirklich bekannten, aber sicher nicht schönen Vorgeschichte..?

Die Bißwunde war eigentlich nicht sooo schlimm, aber hatte sich trotz gewissenhafter Erstversorgung entzündet und es war eine tiefe Wundtasche entstanden. Zudem hatte sich ein fetter Bluterguß gebildet. Das hat der armen Maus offenbar solche Schmerzen bereitet, daß sie auch mich tagelang nicht an die Wunde ließ.
Madam meint aber, daran herum basteln zu müssen und ich kam mit Bodys-Nähen und -Waschen und überhaupt nicht nach und zu nix

... schlimmer, als der physische Schaden ist der Psychische...
















Liebe Grüße von ULLi mit Dali & Barón und Pflegenase Cala aus Villamalea


Wenn Hunde klein sind, gib ihnen tiefe Wurzeln. Wenn Hunde groß sind, gib ihnen Flügel!
(indianisches Sprichwort)

zuletzt bearbeitet 07.10.2014 00:18 | nach oben springen

#79

RE: Cala, inzwischen 4 Monaten in D auf der Suche nach ihren Menschen!

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 07.10.2014 00:50
von nane | 174 Beiträge

...die zwei Suessen !!! Nett anzusehen !
Die Wunde wirkt auf dem Foto nicht mehr so "gefährlich" , wird sie noch beim Arzt
Behandelt od kannst Du,s selber versorgen?
..hoffentlich geht die Heilung ..auf allen Ebenen ... .gut voran !!
Beste Wuensche Euch allen ! Lb. Gruss


nach oben springen

#80

RE: Cala, inzwischen 4 Monaten in D auf der Suche nach ihren Menschen!

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 07.10.2014 01:17
von Lulatsch und Möpsi | 1.583 Beiträge

Ich habe den Text in meinem obigen Beitrag von gestern etwas abgeändert, weil ich das nur schnell dahergeschrieben hatte, um mich überhaupt mal wieder zu melden, was nun mit Cala ist...
Der Bericht war etwas mager und unverständlich, darum möchte ich nun genauer erzählen:

Für Cala war es ganz schlimm, dass ich sie nicht beschützen konnte und ich ihr obendrein nach dem Vorfall auch noch zusätzlichen Schmerz zugefügt habe (mußte ich ja nun leider, um die Wunden zu versorgen, aber daß das nur zu ihrem Wohl war, weiß sie ja nicht).

Dann habe ich sie auch noch beim TA dolle festhalten müssen, das (Festhalten überhaupt) mag sie eh auch nicht (und sie wird schon wissen, warum!) und sie mußte nen Maulkorb anbekommen, weil sie sich wirklich in ihrer Panik heftig gewehrt und um sich gebissen hat!, und dann tut ihr der Mensch (ICH!), dem sie nach und mit viel Mißtrauen, aber dann doch endlich ein wenig Vertrauen geschenkt hatte, sowas Schlimmes an! ...

Ich durfte tagelang nicht an die Wunde, weder, um Salbe draufzustreichen, noch das lose Pflaster zu entfernen...

Wir kämpfen hier grad immer noch mit nem immensen Vertrauensverlust, was furchtbar schade ist, weil Cala doch grad anfing, das Leben zu genießen, albern sein zu können, zu spielen, zu schmusen...

Wir fangen wieder von vorne an, aber ein bissel besser ist es auch schon wieder geworden.

Beim Kontrollbesuch beim TA sah die Wunde gut aus und die TÄin durfte sogar anfassen (ich nicht!). Wir brauchen keine ABs mehr und brauchen erst wieder Freitag, 10.10., zum Klammern rausmachen hin.

Wobei eine Klammer bereits eh nicht mehr hält; das wunde Gewebe hat sich einfach aufgelöst und die Klammer beppt nur noch oben, auf einer Seite der Wunde...


Seit heute (Montagabend) kommt Cala allerdings wieder, nachdem sie sich zunächst tatsächlich wieder in ihr Schneckenhaus zurückgezogen hatte, wieder zu uns, aufs Sofa oder einfach nur mit Dali und Barón zusammen angelaufen, wenns Gassi geht.
Ich hoffe sooo sehr, daß sie den Vertrauensverlust schnell wieder aufarbeiten kann und wieder mit Spaß am Leben Plüschtiere sammelt und herumwirft, draußen wieder Mäuse ausbuddelt und mit ihrem süßen Gesichtchen uns wieder ihr rosa Bäuchlein zum Grabbeln hinhält...


Liebe Grüße von ULLi mit Dali & Barón und Pflegenase Cala aus Villamalea


Wenn Hunde klein sind, gib ihnen tiefe Wurzeln. Wenn Hunde groß sind, gib ihnen Flügel!
(indianisches Sprichwort)

zuletzt bearbeitet 07.10.2014 01:39 | nach oben springen

#81

RE: Cala, inzwischen 4 Monaten in D auf der Suche nach ihren Menschen!

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 09.10.2014 01:19
von Lulatsch und Möpsi | 1.583 Beiträge

Cala ist der Knaller!
Gestern hab ich noch gedacht, ohweh, wie sehr die Maus nun enttäuscht sein muß, daß ihr hier, wo sie ihr neues Leben grad erst entdeckt und realisiert hatte, sie mir ihr Leben anvertraut hatte und anfing, Bindung aufzubauen und überhaupt den Menschen wieder vertrauen zu können und ihr dann sowas übles passiert ist und ob und wie wir diesen Vertrauensverlust wieder aufarbeiten können...

... sie spielt wieder mit Plüschis! Und ich hab die Gelegenheit genutzt, mit ihr herum zu albern und sie hat mir dabei prompt mit ihrer Schreckhaftigkeit und ihrer "Bumsbirne" die Lippe dick gehauen , aber seitdem "verstehen" wir uns wieder!
Mausi ist zwar immer noch etwas misstrauisch, wenn ich ihr Salbe auf die Wunde schmieren oder ihr nen Body anziehen will, aber ihre Lebensfreude ist wieder da!


Liebe Grüße von ULLi mit Dali & Barón und Pflegenase Cala aus Villamalea


Wenn Hunde klein sind, gib ihnen tiefe Wurzeln. Wenn Hunde groß sind, gib ihnen Flügel!
(indianisches Sprichwort)
nach oben springen

#82

RE: Cala, inzwischen 4 Monaten in D auf der Suche nach ihren Menschen!

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 09.10.2014 13:15
von Elke | 725 Beiträge

Wie schön, dass Cala wieder auf dem Weg der Besserung ist! Und dass sie sich nicht gern behandeln lassen möchte, kann ich so gut nachvollziehen...


nach oben springen

#83

RE: Cala, inzwischen 4 Monaten in D auf der Suche nach ihren Menschen!

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 09.10.2014 23:52
von Lulatsch und Möpsi | 1.583 Beiträge

"Nicht gern behandeln lassen möchte" ist klar und mehr als verständlich, aber bei Cala war es mehr als das; nämlich Panik = Angst um ihr Leben! Sie hat dermaßen geschrien, sobald ich nur die Brille aufgesetzt habe, um die Wunde nur anzuschauen, daß sogar Barón zitternd und mit eingekniffenem Schwanz einfach nur weg wollte, raus aus diesem Haus, wo Hunde geschlachtet werden ...
(und ihr kennt ja Barón, meinen Schatzemann, den Prinz aller Herzen, den Freund aller Menschen und Hunde, der immer unbedarft, fröhlich und freundlich ist, außer, er sieht ne Fliegenklatsche - und das war das einzige bisher, was ich von Barón kannte, wovor dieser Clown Angst hat!)
Echt, wer nicht dabei war, glaubt das nicht, wie schlimm die letzten 10 Tage waren!
Und ich möchte auch gar nicht wirklich wissen, was Cala erlebt haben muß an Enttäuschung und Mißhandlung seitens ihrer Vorbesitzer (2 Galgueros, dann die Perrera), daß sie eh schon so eine Angstnase war, als sie ankam...
Aber das nun, hier bei uns, wo sie nie mehr Leid erfahren sollte und auch so tolle Fortschritte gemacht hatte, war echt schlimm!
Ich hatte echt Angst, nun hat sie ihr Vertrauen in die Menschen entgültig verloren!
Cala ist, seitdem das passiert ist, stets vor mir auf der Flucht gewesen und ich kann erst seit gestern wieder halbwegs normal mit ihr umgehen.
Aber die Maus ist unglaublich!
Ich darf immer noch nicht wirklich an die Wunde. Salbe draufschmieren muß ich heimlich machen oder Mike, während ich Leckerchen gebe...
Aber wie geschrieben; seit gestern, als ich ihren ersten, vorsichtigen Spielversuch unterstützt habe, arbeitet sich Cala tapfer zumindest wieder zurück zu der lebensbejahenden Cala, die wir vor dem Beißunfall kannten.
Ich hatte die Befürchtung, ihre Enttäuschung über mich, weil ich ihr wehgetan habe, hätte vllt. ihr Vertrauen in die Menschheit entgültig zerrüttet....
Es ist soooo unglaublich, was diese Wesen (Hunde) immer wieder verzeihen können und immer wieder ihr Herz an Menschen zu verschenken bereit sind!
Eigentlich haben wir Menschen das gar nicht verdient, denke ich manchmal...


Liebe Grüße von ULLi mit Dali & Barón und Pflegenase Cala aus Villamalea


Wenn Hunde klein sind, gib ihnen tiefe Wurzeln. Wenn Hunde groß sind, gib ihnen Flügel!
(indianisches Sprichwort)
nach oben springen

#84

RE: Cala, inzwischen 4 Monaten in D auf der Suche nach ihren Menschen!

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 11.10.2014 00:02
von Lulatsch und Möpsi | 1.583 Beiträge

Heute waren wir zur letzten Kontrolle und Klammern Entfernen beim TA.
17.30h hatten wir Termin, das ist in etwa auch eine Zeit, zu der wir überlicherweise Gassi gehen, daher kamen alle Hunde freudig angelaufen, aber als nur Cala ein Halsband umbekam und Mike Dali und Barón zurücknahm, hatte Cala "den Braten gerochen", flüchtete und ich mußte sie anleinen, um sie vom Sofa zu bekommen...
Vor der TA-Praxis wußte sie auch gleich, wo wir waren und wollte nicht wirklich aus dem Auto raus, aber mit aufmunterndem Zureden haben wir den Weg ins Wartezimmer ganz gut geschafft.
Cala hat geschlottert, wie Espenlaub, bis eine andere Patientenbesitzerin ein nettes Gespräch anfing (ihre Tochter ist übrigens Pflegestelle für "Olgas Notgriechen", was natürlich reichlich Gesprächstoff mit Freude und positiver Energie lieferte!) So hat Cala dann irgendwann einfach ihren Kopf in meine Jacke gesteckt und beruhigte sich langsam. Das war cool, daß diese Frau mich von meinen Sorgen ablenkte und Cala diese gute Energie tanken konnte, bevor wir dann aufgerufen wurden!
Beim Doc drinnen wollte Cala natürlich nur wieder weg, aber ließ sich artig von mir festhalten und auch Herr Doktor konnte diesmal ohne Maulkorb Cala untersuchen und ihr die Klammern rausmachen!
Alles chic! Wunde ok, keine Entzündung, nur eine etwas größere Kruste noch, als wenn die eine Klammer gehalten hätte. Exzessiv dran rumlecken darf sie jetzt natürlich immer noch nicht, weils dann doch noch Entzündung geben könnte, aber aufgehen kanns jetzt dadurch auch nicht mehr, so können wir jetzt wenigstens tagsüber auf Bodys und Shirts verzichten und in ein paar Tagen fällt die Kruste ab und dann haben wir es überstanden!


Liebe Grüße von ULLi mit Dali & Barón und Pflegenase Cala aus Villamalea


Wenn Hunde klein sind, gib ihnen tiefe Wurzeln. Wenn Hunde groß sind, gib ihnen Flügel!
(indianisches Sprichwort)
nach oben springen

#85

RE: Cala, inzwischen 4 Monaten in D auf der Suche nach ihren Menschen!

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 12.10.2014 00:58
von Lulatsch und Möpsi | 1.583 Beiträge

Cala heute bzw gestern Mittag beim Spaziergang:





Wir waren endlich auch wieder im Hundeauslauf! Es war viel los dort; viele neue Hunde und Menschen...
Bei der Ankunft kamen ein paar Kinder auf uns zu "ooooohhh Windhunde! Wir haben auch einen Windhundmischling!"...
Die wuseligen Kinder fand Cala anfangs gar nicht toll, aber mit dem Windhundmix aus Bulgarien hat sie toll gespielt!
Und ich Deppin hatte zwar die Kamera mit, aber die Speicherkarte vergessen, so gibts leider keine Foddos!

Im Auslauf hat unsere Prinzessin sich jedenfalls (abgesehen von dem "Überfall" der begeisterten Kinder) gleich wieder wohlgefühlt und die ihr bekannten Menschen und Hunde waren überhaupt kein Problem!
Toll!
Also scheint uns zumindest kein nennenswerter, nachhaltiger Schaden, was unsere Sozialisierungsarbeit mit Fremdhunden und -menschen im Hundeauslauf betrifft, was für Cala ja bisher immer nur positiv war und Fortschritte brachte, entstanden zu sein!

Beim alltäglichen Gassi ist sie wieder etwas schreckhafter, aber das bekommen wir auch wieder hin!


Liebe Grüße von ULLi mit Dali & Barón und Pflegenase Cala aus Villamalea


Wenn Hunde klein sind, gib ihnen tiefe Wurzeln. Wenn Hunde groß sind, gib ihnen Flügel!
(indianisches Sprichwort)
nach oben springen

#86

RE: Cala, inzwischen 4 Monaten in D auf der Suche nach ihren Menschen!

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 13.10.2014 01:00
von nane | 174 Beiträge

Hallo Ulli !
- es ist so schoen zu lesen, dass Cala all das Schmerzhafte / Ängstigende doch gut verkraftet hat,
, nat.auch, dass die Heilung so gut fortgeschritten ist / aber diese phänomenale Eigenschaft der Hunde,
im Vertrauen zu uns Menschen leben zu wollen, ist schon "umwerfend" ......
... Weiter so, Cala, und dass Dich doch die richtigen Menschen bald entdecken !!!!
Fr Gr. vom Niederrhein !


nach oben springen

#87

RE: Cala, inzwischen 4 Monaten in D auf der Suche nach ihren Menschen!

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 13.10.2014 01:32
von Lulatsch und Möpsi | 1.583 Beiträge

Danke, Nane!
Und das hast Du so treffend formuliert! Diese Worte fehlten mir!

Zitat von nane im Beitrag #86
... diese phänomenale Eigenschaft der Hunde,
im Vertrauen zu uns Menschen leben zu wollen, ist schon "umwerfend" ......




und genau das sehe ich bei Cala täglich:
Sie möchte dabei sein, sie möchte Nähe, Kuscheln und sogar (wilde) Spiele mit ihren Menschen/ ihrem Rudel!
Sie ist so ein toller Hund, aber ihre Dämonen schrecken natürlich auch erstmal mögliche Interessenten ab...
Dabei ist Cala so ein Schatz! Einfach nur auf der Suche nach einem Zuhause mit einigermaßen stabilem Umfeld!


Liebe Grüße von ULLi mit Dali & Barón und Pflegenase Cala aus Villamalea


Wenn Hunde klein sind, gib ihnen tiefe Wurzeln. Wenn Hunde groß sind, gib ihnen Flügel!
(indianisches Sprichwort)
nach oben springen

#88

RE: Cala, inzwischen 4 Monaten in D auf der Suche nach ihren Menschen!

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 20.10.2014 02:34
von Lulatsch und Möpsi | 1.583 Beiträge

...mal schnell reinwerfen möchte:

Cala hat sich von dem Schrecken (fast) wieder erholt!
Sie klebt wieder an mir, wie eine Klette , läßt wieder alle Art an Berührung zu!
GsD!

Sie prollt jetzt zwar etwas bei (Fremd)-Hundebegegnungen herum (Stichwort "Leinenpöbelei"), läßt sich aber mit klarer Führung = freundlich-bestimmter Ansage, erklären, daß das nicht erwünscht ist!

Im Auslauf hat die Maus mehr Freude denn je...




Liebe Grüße von ULLi mit Dali & Barón und Pflegenase Cala aus Villamalea


Wenn Hunde klein sind, gib ihnen tiefe Wurzeln. Wenn Hunde groß sind, gib ihnen Flügel!
(indianisches Sprichwort)
nach oben springen

#89

RE: Cala, inzwischen 4 Monaten in D auf der Suche nach ihren Menschen!

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 04.11.2014 00:28
von nane | 174 Beiträge

Wie geht,s denn so dem " Calamäuschen" u.der ganzen Bande ?😁
..lange nichts gehoert/gelesen !
...!asst Euch gruessen !


nach oben springen

#90

RE: Cala, inzwischen 4 Monaten in D auf der Suche nach ihren Menschen!

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 05.11.2014 02:21
von Lulatsch und Möpsi | 1.583 Beiträge

Huhuuu!
Calamaus gehts guhuuut!

Die nunmehr letzten 2 Wochen haben uns schon wieder weit voran gebracht: Der Vertrauensverlust durch den Beißunfall ist fast vergessen und die Verletzung restlos verheilt, da muß nur noch das Fell wieder drüber wachsen

Von unseren gewohnten, lieben Gassibekanntschaften dürfen die meisten Cala inzwischen auch wieder streicheln und Cala nimmt Leckerlies von dem einen oder anderen an. 2 Menschen mit Hund gibts, da rennen Dali und Barón immer total erfreut hin und da macht Cala inzwischen sogar auch Anstalten, sich zu freuen und mich an der Leine dahin zu ziehen!
Da erlaube ich ihr das Ziehen an der Leine auch, denn sie soll ja positive Erfahrungen mit Menschen machen!

Ich übe mit Cala zZt. gerade "Sitz", auch wenn das völlig unwichtig ist, ob sie das Kommando ausführen kann und es klappt natürlich auch nicht, wie mit nem Schäferhund oder Labrador in der Hundeschule, aber wir, bzw., vor allem: CALA, hat Spaß dran, daß man sich mit ihr beschäftigt und auch etwas von ihr verlangt!!
Sie ist sooo lieb und freut sich wie ein kleines Kind, wenn sie was richtig gemacht hat!


Liebe Grüße von ULLi mit Dali & Barón und Pflegenase Cala aus Villamalea


Wenn Hunde klein sind, gib ihnen tiefe Wurzeln. Wenn Hunde groß sind, gib ihnen Flügel!
(indianisches Sprichwort)

zuletzt bearbeitet 05.11.2014 02:23 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 152 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1091 Themen und 11369 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen