#1

Cala - Galga

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 26.02.2014 19:14
von ElRefugio2005 | 4.009 Beiträge

CALA
Rasse: Galgo
Alter: *22.06.2008
Größe: 70 cm SH
Aufenthaltsort: Pflegestelle im Ruhrgebiet, PLZ 45***
MMK: negativ
katzenverträglich
verständnisvolle Kinder OK
Geimpft, gechipt, kastriert







Cala wurde von ihrem Jäger aussortiert.

Cala ist eine freundliche Galga, geboren Mitte 2008, Schulterhöhe 65cm. Sie spielt gern mit Artgenossen. Im Haus benimmt sie sich ruhig und unauffällig. Kinder mag sie gern und die Scheu vor Erwachsenen wird täglich weniger. Auf Spaziergängen benimmt sie sich gut, hat aber gelegentlich noch etwas Angst in neuen Situationen.

In der Perrera seit Mitte Februar 2014.


(edit: Angaben zu Cala ergänzt und UPDATE, 25.Mai 2014):


Auf PS in D seit 27.04.2014
Die hübsche Cala hat sich inzwischen etwas eingelebt. Sie ist noch recht unsicher, vor allem bei fremden Menschen, macht aber täglich Fortschritte.
Cala sucht nun von ihrer Pflegestelle im Ruhrgebiet (PLZ 45...) aus nach ihrer neuen Familie. Ein oder auch mehrere bereits vorhandene/r Hund/e würde/n Cala Sicherheit geben, aber auch als Einzelprinzessin würde sie sicher glücklich werden, wenn man ihr regelmäßigen Kontakt zu Artgenossen bietet.
Cala zeigt sich auf der Pflegestelle als katzenverträglich, draußen sollte man aber ihren Jagdtrieb nicht unterschätzen. Kinder sollten schon etwas älter bzw. mit dem Verständnis für einen Hund mit Vergangenheit ausgestattet sein.

CALA wird vermittelt über den TSV DOGS AND FRIENDS TIERSCHUTZ INTERNATIONAL e.V. >> (D.a.F. auf Facebook)


Grüße von der Flitzewiese
in memoriam

Wenn viele kleine Leute an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, können sie das Gesicht der Welt verändern.



www.nothunde-la-mancha.com
www.initiative-villamalea-perrera.com

www.birdland-bonn.de
www.kokg.de

zuletzt bearbeitet 26.05.2014 00:07 | nach oben springen

#2

RE: Cala - Galga

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 11.04.2014 20:24
von ElRefugio2005 | 4.009 Beiträge

Die hübsche Cala wird vom TSV Dogs and Friends e.V. übernommen!
Danke, Rosi !


Grüße von der Flitzewiese
in memoriam

Wenn viele kleine Leute an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, können sie das Gesicht der Welt verändern.



www.initiative-villamalea-perrera.com

www.birdland-bonn.de
www.kokg.de
nach oben springen

#3

RE: Cala - Galga

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 24.04.2014 01:50
von Lulatsch und Möpsi | 1.583 Beiträge

CALA darf ausreisen!
Schon gaaanz bald!




Liebe Grüße von ULLi mit Dali & Barón


Wenn Hunde klein sind, gib ihnen tiefe Wurzeln. Wenn Hunde groß sind, gib ihnen Flügel!
(indianisches Sprichwort)
nach oben springen

#4

RE: Cala - Galga

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 24.04.2014 07:13
von Elke | 725 Beiträge

Liebe Ulli, viel Spass euch allen und ich freue mich schon auf Bilder!


nach oben springen

#5

RE: Cala - Galga

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 25.04.2014 08:38
von Ayk | 46 Beiträge

Bin schon gespannt, wie sie sich bei euch und eurem Rudel entwickeln wird.
Freu mich auf's Pflegetagebuch .


Christa mit Ayk an der Seite
und Jack ganz tief im Herzen.
nach oben springen

#6

RE: Cala - Galga

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 27.04.2014 22:57
von ElRefugio2005 | 4.009 Beiträge

Cala ist in Deitschland angekommen und lebt sich jetzt erstmal ein bisschen in ihrer Pflegestelle ein.
... Und wie ich unsere Ulli kenne, versorgt sie uns reichlich mit Fotos und Berichten - gelle, Ulli ?
Die Ankunftsbilder versuche ich gleich noch einzustellen ...


Grüße von der Flitzewiese
in memoriam

Wer kämpft, kann verlieren - wer nicht kämpft, hat bereits verloren!



www.initiative-villamalea-perrera.com (derzeit unter Bearbeitung)

www.birdland-bonn.de
www.kokg.de
nach oben springen

#7

RE: Cala - Galga

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 27.04.2014 23:59
von ElRefugio2005 | 4.009 Beiträge

Sooo - hier die ersten Fotos, die unser Kai bei der Ankunft von Cala und Ulli gemacht hat!









Und Ulli schreibt über die Ankunft:

16.00 kam Klaus in Duisburg an und mit ihm Cala. Bis auf, dass die Maus bei der Übernahme derart durch den Wind war, daß sie sich bei 20min Gassi im Wäldchen direkt neben dem Parkplatz nicht lösen konnte und mir dann, kurz nach Abfahrt, dreimal übelst ins Auto geka** hat, ist alles gut gegangen. Jetzt schläft sie erstmal, sehr unruhig zwar, aber ich glaube, sie hat alles relativ gut verpackt. Es ist alles noch sehr aufregend und anstrengend, läuft aber eigentlich ganz gut bisher. Kurz vor Zuhause hab ich halt gemacht und meinen Mann mit unseren 2 Nasen im Kreisgarten getroffen, zwecks Rudelzusammenführung. Da war unsere Katze (die geht oft mit Gassi) auch schon mit dabei und draußen zeigte Cala zwar Interesse, aber nur dran schnüffeln und gut wars und in der Wohnung beachtet sie sie gar nicht! Dann mußte Cala leider erstmal duschen - fand sie gar net toll, ließ es aber über sich ergehen. Dann hat sie etwas gegessen und danach geschlafen. Habs Auto inzwischen wieder sauber und das Bad wieder trocken und grad dann endlich auch mal was gegessen. Inzwischen traut sich Cala sogar schon aufs Sofa! Jetzt gönne ich mir erstmal ein Päuschen, dann gehts nachher nochmal Gassi und dann falle ich wahrscheinlich auch tot ins Bett...


Grüße von der Flitzewiese
in memoriam

Wer kämpft, kann verlieren - wer nicht kämpft, hat bereits verloren!



www.initiative-villamalea-perrera.com (derzeit unter Bearbeitung)

www.birdland-bonn.de
www.kokg.de

zuletzt bearbeitet 28.04.2014 00:00 | nach oben springen

#8

RE: Cala - Galga

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 28.04.2014 01:21
von Lulatsch und Möpsi | 1.583 Beiträge

Vielen Dank an Kai für die tollen Fotos!
und an Karin fürs Einstellen, auch meines ersten Kurzberichts!

... ansonsten kann ich über CALA als Ersteinschätzung nur sagen: Sie muß erstmal richtig "ankommen"!
Bisher zeigt sie sich absolut lieb, zwar total verunsichert durch die Reise und die vielen neuen Eindrücke, aber nach wenigen Stunden schon durchaus aufgeweckt und interessiert am Kontakt zu den in ihrem jetzigen Pflege-Zuhause (was sie ja nicht weiß, daß es noch nicht ihr entgültiges ist) lebenden Zwei- und Vierbeinern.
Beim Gassigehen muß ich aufpassen, dass ich nicht über sie stolpere, so nah und ohne zu ziehen läuft sie an der Leine, Treppensteigen ist (noch) nicht ihr Ding, aber sie schaut mich bei aller Unsicherheit schon immer mit diesem berühmt-berüchtigten "Mach ichs richtig, darf ich das, krieg ich dafür Schimpfe oder gar Haue?-Blick" an ...
CALA ist ne süße, liebe Maus, das steht schonmal fest!
Ein paar Baustellen, sowohl physisch als auch psychisch hat sie natürlich mitgebracht, was nur allzu logisch ist, aber ich glaube, wenn sie die lange Reise, die ersten Eindrücke und den "Kulturschock" erstmal verdaut hat, "taut" sie ganz schnell auf und wird ein richtiges Herzchen! und die äußeren Blessuren (Macken, Schrammen, Wundliegen und massive Unterernährung) werden wir auch ganz schnell in den Griff bekommen!

... ich liefere jetzt einfach nur noch die Bilder von unseren ersten Stunden miteinander nach und werde natüüüürlich ganz schnell auch wieder ein Pflegetagebuch anlegen mit ausführlichen Berichten und Bildern!

Aber erstmal nur noch die Bilder vom ersten Tag:

"Austeigen"


"Empfang"


"eingepackt"


"Hallo!"


"Wer seid Ihr denn alle?"


"Du bist aber keine Hase, oder?"






"Geduscht, satt und müde"


... und so lieb und zufrieden!


aufs Sofa, sogar zu dem großen, lauten Kerl hat sie sich auch schon getraut!


... und das große Hundekissen hatte Cala als erstes sowieso entdeckt und für gut befunden!




Gute Nacht erstmal!


Liebe Grüße von ULLi mit Dali & Barón


Wenn Hunde klein sind, gib ihnen tiefe Wurzeln. Wenn Hunde groß sind, gib ihnen Flügel!
(indianisches Sprichwort)

zuletzt bearbeitet 12.05.2014 00:46 | nach oben springen

#9

RE: Cala - Galga

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 28.04.2014 11:55
von ElRefugio2005 | 4.009 Beiträge

Wie süß - Dankeschön, Ulli !


Grüße von der Flitzewiese
in memoriam

Wer kämpft, kann verlieren - wer nicht kämpft, hat bereits verloren!



www.initiative-villamalea-perrera.com (derzeit unter Bearbeitung)

www.birdland-bonn.de
www.kokg.de
nach oben springen

#10

RE: Cala - Galga

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 28.04.2014 21:22
von Ayk | 46 Beiträge

So schöne Bilder von der Ankunft der süssen Maus.
Sie schaut so ausgemergelt aus :-(. Nun ist erst mal päppeln angesagt.

Wie schön, dass es ihr nun besser gehen wird.


Christa mit Ayk an der Seite
und Jack ganz tief im Herzen.
nach oben springen

#11

RE: Cala - Galga

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 28.04.2014 21:40
von Lulatsch und Möpsi | 1.583 Beiträge

Sorry, komme im Moment nicht zu ausführlicheren Berichten und anständige Fotos konnte ich auch noch nicht machen, weil hier zum einen so ein Schmuddelwetter ist und mit 3 Hunden das Handling mit der DSLR auch echt schwierig ist - das ist mir zu riskant unterwegs.

Hier wenigstens schonmal ein Handyfoto und, um zu CALA zurückzukehren, denn dies hier ist schließlich ihr Vermittlungsthread:

JAGDTRIEB ist definitiv vorhanden! Dieser Instinkt funktioniert also trotz aller Unsicherheit hervorragend!
Guckt alle mal gaaanz genau hin: im Hintergrund sieht man Dali und Barón und wer bessere Augen als Karin hat, sogar das Kaninchen



Etwa eine 10/tel Sekunde nach dieser Aufnahme lag mein Fotohandy im Matscheacker, ich auf allen Vieren und Cala bockte und sprang wie ein Känguru inclusive Saltos - sorry, keine Fotos davon, denn das Handy lag ja im Matsch ...
Aber Geschirr und Halsband sind unversehrt, genauso wie die Cala-Maus , nur mich hat sie umgeworfen, weil ich zum Knipsen in die Hocke gegangen war und in die an mir befestigten Leinen griff, um die springende Cala zu bändigen, damit sie sich nicht drin verheddert oder gar noch verletzt.


Liebe Grüße von ULLi mit Dali & Barón


Wenn Hunde klein sind, gib ihnen tiefe Wurzeln. Wenn Hunde groß sind, gib ihnen Flügel!
(indianisches Sprichwort)

zuletzt bearbeitet 29.04.2014 15:00 | nach oben springen

#12

RE: Cala - Galga

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 28.04.2014 22:07
von ElRefugio2005 | 4.009 Beiträge

Aha - ein kleines Jagdschweinchen, die liebe Cala ?


Grüße von der Flitzewiese
in memoriam

Wer kämpft, kann verlieren - wer nicht kämpft, hat bereits verloren!



www.initiative-villamalea-perrera.com (derzeit unter Bearbeitung)

www.birdland-bonn.de
www.kokg.de
nach oben springen

#13

RE: Cala - Galga

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 28.04.2014 23:49
von Lulatsch und Möpsi | 1.583 Beiträge

Yepp! Ne kleine Jagdsau - traut man ihr auf den ersten Blick gar nicht zu, wenn man dieses ansonsten so schüchtern und vorsichtig rumschleichende Rippengestell sieht !
... und mich hats zwar ein bischen überrascht heute, als sie so hübsch da stand und ich dachte, "ach mach doch mal fix ein nettes Foto für Rosi und das Forum und überhaupt" ... und ich echt danach im Acker kniete ....

... aber Cala kommt von einem Jäger (Galguero) und war im jagdlichen Einsatz und wurde "erst" mit immerhin knapp 6 Jahren "aussortiert". Das läßt vermuten: Sie war gut in ihrem Job! sonst landen die Galgos viel früher/ jünger in den Perreras!

War aber auch ein doofer Zufall heute . Normalerweise sitzen die wenigen Kaninchen, die es hier gibt, in der Nähe der umgrenzenden Hecken und Zäune (zum großen Bedauern Baróns, denn die sind dann immer ruckzuck verschwunden). Ausgerechnetet heute, mit Rosinante - och nö sorry, das ist mir jetzt so rausgerutscht (Christa hat schon Recht, da muß noch ordentlich gepäppelt werden)... also zum ersten Mal mit Cala dabei, scheucht Barón ein Karnickel mitten auf dem Acker auf, das auch noch so dämlich ist, nicht ins nächste Gebüsch zu verschwinden, sondern ne perfekte Coursing-Runde hingelegt hat!
Ich war/ bin echt froh, daß ich Velez´ "Hochsicherheits-Ausrüstung" nicht weggegeben habe!


Liebe Grüße von ULLi mit Dali & Barón


Wenn Hunde klein sind, gib ihnen tiefe Wurzeln. Wenn Hunde groß sind, gib ihnen Flügel!
(indianisches Sprichwort)

zuletzt bearbeitet 29.04.2014 15:03 | nach oben springen

#14

RE: Cala - Galga

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 29.04.2014 07:53
von Elke | 725 Beiträge

Hallo Ulli,
Danke für die schönen ersten Eindrücke! Dann päppel mal die Rosinante.

Liebe Grüße
Elke


zuletzt bearbeitet 29.04.2014 16:05 | nach oben springen

#15

RE: Cala - Galga

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 01.05.2014 01:43
von Lulatsch und Möpsi | 1.583 Beiträge

Ich führe anstelle eines extra Pflegestellentagebuches jetzt mal hier die Berichte über Cala weiter (Wird eh zu unübersichtlich, wenn man immer zwischen 2 Themensträngen hin und herschalten muß, um das Hundle im Auge zu behalten).

Eine umfassende Beschreibung zu Cala zu verfassen, fällt mir sehr schwer, da die Maus doch viele Ängste mehr als erwartet in sich trägt und ihr Verhalten sich von Tag zu Tag bzw. sogar innerhalb Stunden ändert.
Mal klebt sie mir am Hintern und mal weicht sie sogar vor mir zurück - da müssen wir noch einiges an Vertrauen aufarbeiten!

Sonntag, 27. April kam sie also an.
Wie schon berichtet; völlig durch den Wind, total verängstigt, totaler "Kulturschock"...
Dennoch traute sie sich schon am ersten Tag aufs Sofa und ich dachte, OK, das geht ja fix mit der Maus, daß sie die neuen Lebensumstände annimmt und sich eingewöhnt..



... zumal sie anscheinend direkt "Anschluß" suchte und zur Nacht freudig mit ins Schlafzimmer kam und zufrieden und ruhig in dem an meine Seite des Ehebetts angebauten Kinderbett die ganze Nacht durchschlief:





Am nächsten (Montag-) Morgen ist sie mit Mike, als er aufstehen und zur Arbeit mußte, aus dem Schlafzimmer raus und hat mich mit Fiepsen geweckt, weil sie sich nicht ins Schlafzimmer zurück getraut hat: Der Laminatboden im Türbereich, wo kein Teppich oder Läufer liegt, schien unüberwindlich Hab ihr ein Handtuch zum Drübergehen hingelegt und sie kam wieder ins Bettchen und alles OK



Die Nacht über gabs nichtmal einen Unfall in Form von Pfütze oder Haufen; Suuuper!

Als ich dann auch aufgestanden bin und die Hundis fürs Morgen-Gassi fertig gemacht habe, ließ Cala sich ohne Probleme Geschirr und Halsband anziehen. Es kam mir sogar vor, als kenne sie das.
Und wenn man dann schon mal das Geschirr von der Dali mit dem Logo "Ich Chef" anhat, probiert man doch auch gleich mal den "Prinzessinen-Sessel" aus



Leider war hier Mistwetter am Montag und ich hab nur mittags mit dem Handy ein paar wenige Fotos gemacht.



Dieses kennt Ihr ja schon



Hier nochmal ein vergrößerter Ausschnitt



... also; wie erwähnt: bei aller Angst - der Jagdtrieb von Cala ist nicht zu unterschätzen!!!

... bestätigt sich darin, daß sie Dalis Mäusenester-Ausbuddel-Aktionen kontrolliert



Nach den ersten Eindrücken, die Cala an ihrem ersten Tag hier erlebt hat, schlief sie dann erstmal. Auf dem Sofa, wo eine Galga schließlich hingehört



Montagabend dann allerdings hat sie sich, als wir zu Bett gingen und sie natürlich wieder mit ins Schlafzimmer gedurft hätte, nicht getraut!
Sie lief die ganze Nacht unruhig hin und her in der Wohnung, fiepste vor der Schlafzimmertüre, aber war nicht mal mit Käse und Bockwürstchen hineinzulocken. Irgendwann hat sie sich eins der Hundekörbchen im Arbeitszimmer gelegt...
...auch gut, soll sie sich die Zeit nehmen, die sie braucht!

Blöd war nur, daß sie dann Dienstag 5.00h morgens genauso fiepend wie am Morgen davor vor der Schlafzimmertüre stand und ich dachte, sie will zu uns rein und traut sich wieder nicht, über den Laminat im Türbereich zu laufen. Hab wieder das Handtuch hingelegt, Cala war trotzdem nicht zu überreden, ins Bett zu kommen, denn diesmal sollte mir ihr Fiepsen sagen, daß sie Pipi mußte
Das hat sie dann auf einem Micro-Perlen-Kissen im PC-Zimmerchen gemacht (OK - mein Fehler, hab halt Fieps von Pieps net unterscheiden können und nicht kapiert, was die Maus mir sagen wollte)
Im Prinzip ist Cala allerdings stubenrein! Man muß nur lange genug mit ihr gehen - sie löst sich nur, wenn sie sich entweder absolut sicher fühlt oder aus allen Nähten platzt und nicht mehr innehalten kann. Aus ANGST! Wenn man sich hinhockt, ist man angreifbar!
Es klappt aber mit Gassi um 9, 13, 17 und 22 Uhr, daß es in der Wohnung keine Unglücke gibt und dieser eine kleine "unfall" war bisher auch der einzige!


Liebe Grüße von ULLi mit Dali & Barón


Wenn Hunde klein sind, gib ihnen tiefe Wurzeln. Wenn Hunde groß sind, gib ihnen Flügel!
(indianisches Sprichwort)
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 148 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1091 Themen und 11369 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen