#46

RE: Cala, nun knapp 7 Wochen in D

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 14.06.2014 17:33
von Pedrosa | 7 Beiträge

Es ist ein Traum wie Cala sich entwickelt. Man sieht der Maus ja richtig an das sie sich bei Euch geborgen und sehr sehr wohl fühlt. Ich hätte Calas Freundin Paloma auch gewünscht so etwas kennenzulernen und geliebt zu werden.
Weiter so Cala und Wickel deine MAMA und dein PAPA ordentlich um den Finger damit du bei deinen Kumpels bleiben kannst.

Era hat das auch geschafft also arbeite dran.

Vgl von Pedrosa, Era, Timon, Chester, Kalle, Shenga und Yakari
Ganz schön viele oder?


MfG Die Rasselbande

nach oben springen

#47

RE: Cala, nun knapp 7 Wochen in D

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 14.06.2014 18:10
von ElRefugio2005 | 4.009 Beiträge

Echt der Knaller, das Video - bzw. die Cala !
Weiter So, Mäusken - das Leben fängt ja erst für dich an!!!


Grüße von der Flitzewiese
in memoriam

Wer kämpft, kann verlieren - wer nicht kämpft, hat bereits verloren!



www.initiative-villamalea-perrera.com (derzeit unter Bearbeitung)

www.birdland-bonn.de
www.kokg.de
nach oben springen

#48

RE: Cala, nun knapp 7 Wochen in D

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 21.06.2014 03:09
von Lulatsch und Möpsi | 1.583 Beiträge

Ich gebe Euch darin Recht, daß die Maus langsam anfängt, sich hier wohlzufühlen und auch ja, Cala tapfer und unerwartet schnell Fortschritte macht, sich in ihrem neuen Leben zurechtzufinden und sie fügt sich auch total lieb und gut ein hier, aber eine eigene Familie mit passenderen Hundekumpels wäre schon besser für sie.
Dali und Barón haben auch jeweils ihre ureigene Probleme...
Dali wäre eh lieber Einzelprinzessin und jeder Pflegi, sei er/sie noch so nett und lieb, kostet sie jedesmal einige graue Haare (sprich: viel Streß, Kummer und Vertrauensverlust) und Barón ist auch so ein Sensibelchen; er reagiert sehr eifersüchtig, zieht sich zurück, spielt nicht mehr...
Für eine (un)gewisse Zeit müssen die beiden nun mal wieder dadurch und sie vertragen sich auch alle gut, aber auf Dauer und für immer paßt Cala leider nicht zu meinen Zweien dazu.
Sieht man auch in dem Video: Was Dali da macht, ist nicht "Spielen" mit CALA, sondern "Zurechtweisen" und Barón steht eingeschüchtert hinter mir; ihm ist Cala, wenn sie denn mal loslegt, zu heftig! .
Was für Cala eine tolle Entwicklung ist; das Spielen anzufangen, haben Dali und Barón es nahezu gänzlich eingestellt, ziehen sich immer mehr zurück und auch für Cala wäre es schöner, wenn in der Familie vorhandene Hundekumpels sie besser akzeptieren (und integrieren) würden, als meine Zwei...


Liebe Grüße von ULLi mit Dali & Barón und Pflegenase Cala aus Villamalea


Wenn Hunde klein sind, gib ihnen tiefe Wurzeln. Wenn Hunde groß sind, gib ihnen Flügel!
(indianisches Sprichwort)

zuletzt bearbeitet 21.06.2014 09:59 | nach oben springen

#49

RE: Cala, nun knapp 7 Wochen in D

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 24.06.2014 01:12
von Lulatsch und Möpsi | 1.583 Beiträge

CALA hat ihren 6. Geburtstag am Sonntag (22.06.2014) unter Hundekumpels gefeiert und genossen:










Liebe Grüße von ULLi mit Dali & Barón und Pflegenase Cala aus Villamalea


Wenn Hunde klein sind, gib ihnen tiefe Wurzeln. Wenn Hunde groß sind, gib ihnen Flügel!
(indianisches Sprichwort)
nach oben springen

#50

RE: Cala, nun knapp 7 Wochen in D

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 24.06.2014 13:56
von Elke | 725 Beiträge

Happy Birthday, Cala!


nach oben springen

#51

RE: Cala, nun knapp 7 Wochen in D

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 26.06.2014 21:09
von Ayk | 46 Beiträge

Happy birtday - du Schönheit.
Am 22.06. Geborene sind was ganz besonderes. Ich spreche da aus Erfahrung .


Christa mit Ayk an der Seite
und Jack ganz tief im Herzen.
nach oben springen

#52

RE: Cala, nun knapp 7 Wochen in D

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 30.06.2014 00:57
von Lulatsch und Möpsi | 1.583 Beiträge

Hab nun schon wieder einige Zeit hier nichts Neues berichtet...
Es ist nach-wie-vor ein Auf und Ab mit Calas Entwicklung, aber die "Aufs" überwiegen!

- Cala kann inzwischen "todesmutig" durch Menschengruppen (Bushaltestelle/ Arbeiter im Park oder Wäldchen/ enger Bürgersteig mit entgegenkommenden Menschen) durchlaufen.
- Pflegepapa war bisher immer noch absolut gruselig . Seit ein paar Tagen schmeißt sie sich auch bei ihm für Kuscheleinheiten auf den Rücken und kann vom "Bäuchlein-Kraulen" gar nicht genug bekommen
- Pipi und Häufchen klappt jetzt immer häufiger auch im Beisein anderer Menschen
- Wildsichtung ist mit Halsband und Leine gut zu händeln (lange Leine/Schleppi am Geschirr braucht allerdings Standfestigkeit )
- im Hundeauslauf kommt Cala mit allen Hunden, egal, ob groß oder klein, supergut zurecht! Sie freut sich über Jagd- und Rennspiele, kann zwar recht laut und stürmisch werden im Spiel, aber sie wird nie aggresiv dabei und neigt auch nicht dazu, kleine Hunde als Beute anzusehen und zu packen. Auch nicht, wenn ihr aufrdringliche Hunde auf den Wecker gehen, dann brummt sie und das wird sogar von ner 50kg-Kangalhündin akzeptiert! Sozialverhalten hat Cala 100%-zuverlässig drauf!
- Menschen stellen zwar immer noch Calas größte Angst dar, aber ihre Sicherheits-Distanzen werden nach und nach geringer. Im Hundeauslauf geht sie schonmal den ein oder anderen Mensch anschnuppern, flüchtet allerdings, sobald dieser sie anschaut. Aber es wird von Mal zu Mal besser!
- Ihren Platz im Kinderbettchen an meiner Seite des Ehebetts liebt sie! Kann man doch morgens sooo schön immer näher robben zum Kuscheln! In mein/unser Bett rein traut sie sich erst, wenn ich aufgestanden bin, aber dann freut sie sich, wenn ich nochmal zum Schmusen ins Schlafzimmer komme, wie Bolle

... hach, ich könnte noch einiges mehr erzählen Die ist sooo knuffig, die kleine Bumsbirne, wie wir sie liebevoll gemeint nennen, weil man sich hinhockt, um zB Dali nach Zecken abzusuchen oder um Barón zu knuddeln und man sitzt auf einmal unvermittelt auf Calas Kopf, den sie einem gerne von hinten durch die Beine steckt!
Cala kann echt witzig und albern sein! Das kommt so langsam auch schon durch!

Nun noch ein paar Bilder (nicht die aktuellsten, weil ich die Kamera nicht immer dabei habe) aber alle max 2 Wochen alt!














Liebe Grüße von ULLi mit Dali & Barón und Pflegenase Cala aus Villamalea


Wenn Hunde klein sind, gib ihnen tiefe Wurzeln. Wenn Hunde groß sind, gib ihnen Flügel!
(indianisches Sprichwort)
nach oben springen

#53

RE: Cala, nun knapp 7 Wochen in D

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 30.06.2014 23:57
von Lulatsch und Möpsi | 1.583 Beiträge

Hihi - grad noch gefunden beim Durchsehen meiner (viel zu vielen! ) Fotos:

Nicht wirklich gut gelungen, das Bild, aber ich mag es trotzdem
Man beachte mal die Verwindung des Körpers im rasanten Lauf!
Cala ist schon ne "Granate"!

Edit meinte grad noch, zu erwähnen, daß Cala den kleinen Schwarzen weder gefressen noch überhaupt berührt hat in der rasanten Toberei!


Liebe Grüße von ULLi mit Dali & Barón und Pflegenase Cala aus Villamalea


Wenn Hunde klein sind, gib ihnen tiefe Wurzeln. Wenn Hunde groß sind, gib ihnen Flügel!
(indianisches Sprichwort)

zuletzt bearbeitet 01.07.2014 00:00 | nach oben springen

#54

RE: Cala, nun knapp 7 Wochen in D

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 01.07.2014 01:12
von ElRefugio2005 | 4.009 Beiträge

Ich weiß gar nicht, was du willst - das Foto ist doch klasse!!! ?


Grüße von der Flitzewiese
in memoriam

Wer kämpft, kann verlieren - wer nicht kämpft, hat bereits verloren!



www.initiative-villamalea-perrera.com (derzeit unter Bearbeitung)

www.birdland-bonn.de
www.kokg.de
nach oben springen

#55

RE: Cala, nun knapp 7 Wochen in D

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 04.07.2014 00:11
von Lulatsch und Möpsi | 1.583 Beiträge

Naja, hab schon bessere Bilder geschossen


Liebe Grüße von ULLi mit Dali & Barón und Pflegenase Cala aus Villamalea


Wenn Hunde klein sind, gib ihnen tiefe Wurzeln. Wenn Hunde groß sind, gib ihnen Flügel!
(indianisches Sprichwort)
nach oben springen

#56

RE: Cala, nun knapp 7 Wochen in D

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 04.07.2014 01:03
von Lulatsch und Möpsi | 1.583 Beiträge

So - nun will ich aber auch mal wieder von Calas Fort- (und leider auch ) Rückschritten berichten:

Insgesamt gesehen macht die Maus sich echt gut! Daran gemessen, wie sie hier ankam, ist sie inzwischen echt gut drauf, legt Albernheiten aufs Parkett, hat das Spielen mit Plüschis für sich entdeckt...

... und bleibt bei "gruseligen" Fremd-Mensch und Hundebegegnungen einfach hinter mir oder an mein Bein gelehnt stehen und vertraut darauf, daß ich sie beschütze.
Manche Hunde, die ihr zu aufdringlich oder dominant erscheinen, weist sie auch selbst in die Schranken, wird dabei aber nie agressiv!
Cala ist zwar eine gestandene Lady und Persönlichkeit, die aber leider das Vertrauen zu (ihrem/n) Menschen erstmal wieder von grundauf neu lernen muß...
Ist schwer, zu beschreiben: Einerseits legt Cala voll Power los, Versäumtes nachzuholen, andererseits zieht sie sich auch ratzfatz wieder in ihr Schneckenhaus zurück....

Hier nun Bilder von Ende Juni, aus dem "Real-Life" , denn das ist ganz was Anderes, als am Wochenende zum Hundeauslauf zu fahren, nur leider ist das echt schwierig mit der der Fotografiererei unterwegs, weswegen ich die Kamera nur selten mithabe

Leckerlis; immer guuut!




Großes Hobby: Mäuse-Buddeln!


Im Feld:




Karniggel-Verdacht im Brombeerbusch!






> Mehr Bilder von CALA! <


Liebe Grüße von ULLi mit Dali & Barón und Pflegenase Cala aus Villamalea


Wenn Hunde klein sind, gib ihnen tiefe Wurzeln. Wenn Hunde groß sind, gib ihnen Flügel!
(indianisches Sprichwort)
nach oben springen

#57

RE: Cala, nun knapp 7 Wochen in D

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 04.07.2014 12:06
von ElRefugio2005 | 4.009 Beiträge

Es sind wieder aussagekräftige Bilder und eine gute Beschreibung - Danke dafür!
Dass Cala auch immer wieder Rückschritte macht, finde ich normal bei einem Hund, der offensichtlich sooo viel Schlechtes erlebt hat. Man kann doch nicht erwarten, dass sie ihr Leben jetzt nur positiv sieht?!
Bleib gelassen, Ulli, und sieh nur das Positive und freu dich daran - Cala sortiert sich richtig gut in ihrem neuen Leben !


Grüße von der Flitzewiese
in memoriam

Wer kämpft, kann verlieren - wer nicht kämpft, hat bereits verloren!



www.initiative-villamalea-perrera.com (derzeit unter Bearbeitung)

www.birdland-bonn.de
www.kokg.de
nach oben springen

#58

RE: Cala, nun knapp 7 Wochen in D

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 05.07.2014 00:53
von Lulatsch und Möpsi | 1.583 Beiträge

Ich finde ja auch, daß die Maus sich in der Zeit, die sie jetzt hier ist (9 Wochen sinds jetzt), gegenüber dem nahezu panisch ängstlichem Häufchen Elend, das hier ankam und im Unterschied zu jetzt, sich schon wirklich supergut gemacht hat!
Das Schlimmste für Cala war zunächst der "Kulturschock" und sie versteht es einfach noch nicht, daß Rausgehen nicht "Arbeit" bedeutet.
Sie ist für die Jagd geboren, immer nur für die Jagd "gebraucht" worden...
Anderen Kontakt zu (ihrem/n) Menschen kennt sie entweder gar nicht oder wenn, dann nur negativ...
Daß sie jetzt einfach nur Leben darf, ohne Ansprüche und ohne Prügel, wenn sie nicht Leistung bringt, versteht sie einfach noch nicht.
Mir tut es nur leid, daß sie aufgrund ihrer schlimmen Erfahrungen das Vertrauen in die Menschen so sehr verloren hat, obwohl sie gerne Schmusen mag, Spielen mag, sich die Nähe und Liebe und Vertrauen offenbar wünscht, aber immer wieder, beim kleinsten Anlaß in ihre Angst zurückfällt...
Gaaaanz schlimm ist ihre Angst vor Männern: Sie kennt Pflegepapa Mike nun genausolange, wie mich, aber vor ihm läuft sie Tag für Tag immer noch davon, obwohl sie sich auf dem Sofa auch von ihm ihre Kuscheleinheiten abholt....

Gelassen bin ich da nicht, weil es mich wütend macht, wenn ich mir vorstelle, was der Maus widerfahren sein mag, aber ich erwarte nicht zuviel (das meintest Du sicher, liebe Karin! ) und sie bekommt hier alle Zeit der Welt, die sie braucht!

Hab noch ein kleines Video, das zeigt, daß sie gerne Lebensfreude entwickeln würde, wäre da nicht die doofe Leine!
Aber die muß leider sein; wir sind hier leider nicht in der spanischen Pampa, wo sie rennen könnte und irgendwann freudestrahlend zurückkommt... - hier gibts zB viel zu nah viel zu gefährliche Straßen und irgendein unerwarteter Schrecken würde die Maus womöglich zur Flucht veranlassen


Liebe Grüße von ULLi mit Dali & Barón und Pflegenase Cala aus Villamalea


Wenn Hunde klein sind, gib ihnen tiefe Wurzeln. Wenn Hunde groß sind, gib ihnen Flügel!
(indianisches Sprichwort)
nach oben springen

#59

RE: Cala, nun knapp 7 Wochen in D

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 05.07.2014 09:57
von ElRefugio2005 | 4.009 Beiträge

Du weißt aber auch, liebe Ulli, dass sie oft Jahre brauchen. Denk mal an Sol - er ist jetzt (am 13. August) 4 Jahre bei uns - fast 3 Jahre hat er Hans morgens angeknurrt (obwohl er sich auch von ihm hat bekuscheln lassen --ja, sogar regelrecht nach Streicheleinheiten gesucht hat) - und erst seit ein paar wenigen Wochen rennt er abends hier im Haus nicht mehr vor ihm davon.
Sol ist ein Ausbund an Misstrauen - tja, woher mag das wohl kommen ...!
Jedoch, nachdem, was ich alles so mit Menschen erlebe, habe ich das allergrößte Verständnis für unsere Hunde!
Immer hübsch nach dem Motto: "Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser." ...


Grüße von der Flitzewiese
in memoriam

Wer kämpft, kann verlieren - wer nicht kämpft, hat bereits verloren!



www.initiative-villamalea-perrera.com (derzeit unter Bearbeitung)

www.birdland-bonn.de
www.kokg.de
nach oben springen

#60

RE: Cala, seid 3 1/" Mnaten auf PS in D

in Zuhause gesucht (Hunde auf Pflegestellen in DE + CH) 14.08.2014 02:56
von Lulatsch und Möpsi | 1.583 Beiträge

Hab schon lange nichts mehr zu Cala-Maus berichtet.... *schäm* ...
... will sie mal aus der Versenkung holen und in Kurzform erzählen, was ich auf die Schnelle mal tippen kann:

Die Maus hat sooo viel "aufgearbeitet" für sich in den letzten Wochen hier und lebt Nachholbedarf an verpaßter (oder verpatzter) Junghundzeit aus, daß es eine wahre Freude ist!
Klar ist Cala immer noch ängstlich und schreckhaft gelagert, aber viele Alltagssituationen, wie der Fernseher, der Staubsauger, der "böse Onkel" kommt von der Arbeit heim etc., was ihr anfangs grooooße Angst gemacht hatte, nimmt sie inzwischen gelassen hin.

Cala hat auch in Turboschnelle "Deutsch" gelernt! Zumindest alltägliche "Umgangssprache"
Bei Spaziergängen "Warte" und "Weiter" an Ampeln und anderen Engpässen, "Hopp hoch" (aufs Sofa ), "(gib) Pfote/Pfötchen" (um sie draußen mal wieder aus der Schleppleine zu entwirren oder zuhause, zum Matschefüße saubermachen), "(Geh) nach oben" , weil wir ja auf 2 Etagen wohnen und unten zwar die Küche ist, aber das Leben sich oben abspielt... und noch vieeles mehr, was ich hier gar nicht aufzählen kann ...

Die Maus gibt sich alle Mühe, alles richtig zu machen und taut von Tag zu Tag, Woche für Woche immer mehr auf!

Mittlerweile wird sie sogar manchmal übermütig und frech; klaut ein Sofakissen oder sowas - ich finds lustig und freue mich über jede "Mut-Aktion" dieser Art




Liebe Grüße von ULLi mit Dali & Barón und Pflegenase Cala aus Villamalea


Wenn Hunde klein sind, gib ihnen tiefe Wurzeln. Wenn Hunde groß sind, gib ihnen Flügel!
(indianisches Sprichwort)

zuletzt bearbeitet 18.08.2014 23:26 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 23 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1091 Themen und 11369 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen