#31

RE: Cosqui, Galgo - geb. ca. 2011

in Happy Endings 03.02.2013 17:26
von Elke | 725 Beiträge

So schöne Bilder von einem flitzendem Rudel!
Und dass Rudi sich in vielen Situationen erschreckt, kenne ich von unserem Nicky. Besen in der Hand - weg, Schlüsselbund fällt runter - totales Erschrecken, Gartenschlauch auspacken- nix wie rein ins Haus.
Aber eure zwei schwarzen Damen ...


nach oben springen

#32

RE: Cosqui, Galgo - geb. ca. 2011

in Happy Endings 03.02.2013 22:23
von Maraneola | 625 Beiträge

Hm...

eventuell wird sich nicht alles legen.
Newland ist jetzt schon 3 Jahre hier, aber wenn er eine Fliegenklatsche sieht, rennt er um sein Leben.
Manche Päckchen bleiben, aber man lernt damit umzugehen.

Schön, dass der Süße sich so wohl fühlt!


Liebe Grüßles
Marion und die 7beinige schlitzohrige Bande

nach oben springen

#33

RE: Cosqui, Galgo - geb. ca. 2011

in Happy Endings 03.02.2013 22:27
von ElRefugio2005 | 4.009 Beiträge

Liebe Andrea!
Unser Patenhund Sol ist nun seit 2,5 Jahren bei uns. Aber Abends, wenn Hans aufsteht, rennt er immer noch um sein Leben ... Und es ist auch erst ein paar wenige Monate her, dass Sol Hans Morgens nicht mehr anknurrt.
Sie haben einfach ihr Päckchen, das sie mitbringen. Aber sie sind soooo süüüüüß ... !


Grüße von der Flitzewiese
in memoriam

Wenn viele kleine Leute an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, können sie das Gesicht der Welt verändern.



www.nothunde-la-mancha.com
www.initiative-villamalea-perrera.com



www.calyptus.de
www.birdland-bonn.de
www.kokg.de
nach oben springen

#34

RE: Cosqui, Galgo - geb. ca. 2011

in Happy Endings 04.02.2013 23:52
von Lulatsch und Möpsi | 1.583 Beiträge

Das kann ich nur bestätigen!
Meine zwei, Dali und Barón, würde niemand auf den ersten Blick als Angsthunde bezeichnen, aber viele komische Sachen und unerwartete Reaktionen rühren immer noch aus der Vergangenheit.
Wie zB., daß Dali größere Dieselautos haßt (und diese auch suizidmäßig angreift, wenn ich net aufpasse) und Barón mir in die Füße beißt, wenn er und ich unter einer Decke liegen und ich mit den Zehen wackel...
Dali wohnt inzwischen 6,5 Jahre bei uns und Barón etwas über 4 Jahre.


Liebe Grüße von ULLi mit Dali & Barón


Wenn Hunde klein sind, gib ihnen tiefe Wurzeln. Wenn Hunde groß sind, gib ihnen Flügel!
(indianisches Sprichwort)
nach oben springen

#35

RE: Cosqui, Galgo - geb. ca. 2011

in Happy Endings 07.02.2013 10:33
von DieWildeHilde | 28 Beiträge

Heute zeige ich euch mal wieder ein paar Fotos mit meinem Kumpel Rudi:

wir machen uns auf den Weg


und müssen bei Nachbars Fiffi vorbei. Rudi hinterlässt ihm eine Botschaft:


da gibt's doch was?


Karla kommt zur Sicherheit auch noch mit kontrollieren:


unser Reich (Frauchen hat ganz unqualifziert was an der Kamera verstellt und nun ein amtliches Problem mit dunklen Bildern):




Karla und ich sind schon mal los und Rudi hat den Anschluss verpasst:


Wir sollen für Frauchen posieren. Und verdammt, ich bekam die Leine um, weil ich mal eben kurz weitab von Frauchen was zu erledigen hatte.


So, ich nehm dann mal Rudis bevorzugten Korb; muss er gucken, wo er bleibt:


Nein, ich bin gar nicht da:


Keine Fotos bitte!!!


Ich muss mich jetzt ausruhen. Bis bald!

das Hildchen

nach oben springen

#36

RE: Cosqui, Galgo - geb. ca. 2011

in Happy Endings 11.02.2013 10:36
von DieWildeHilde | 28 Beiträge

Mir ist sooo einsam in meinem zweieinhalb-qm-Körbchen,




ich geh' mal zu Rudi rüber,




hm, wat riecht der lecker,




soll ich mal ein Stückchen....?




nö, ich bin ein artiger Hund! Platz ist in der kleinsten Hütte....

nach oben springen

#37

RE: Cosqui, Galgo - geb. ca. 2011

in Happy Endings 11.02.2013 10:39
von Lulatsch und Möpsi | 1.583 Beiträge

Süß, die beiden!


Liebe Grüße von ULLi mit Dali & Barón


Wenn Hunde klein sind, gib ihnen tiefe Wurzeln. Wenn Hunde groß sind, gib ihnen Flügel!
(indianisches Sprichwort)
nach oben springen

#38

RE: Cosqui, Galgo - geb. ca. 2011

in Happy Endings 18.02.2013 22:29
von DieWildeHilde | 28 Beiträge

Mal wieder was Neues von Rudi:

Da meine beiden Jüngsten gerade mit der Fahrschule beginnen, muss ich die nächsten sieben Samstage jeweils zwei Stunden in der Stadt verbringen - eine gute Gelegenheit, um Rudis Stadttauglichkeit zu testen. Rudi hat mich geplättet mit seinen guten Manieren! Superbrav tingelte er mit mir zwei Stunden lang erstmals durch die "Stadt" (welche wir in dieser Zeit komplett durchquert hatten). Dabei fielen mir erstmals die vielen kleinen unge/er/zogenen Köters auf, da wir normalerweise nicht mit unseren Hunden in der Stadt spazieren gehen. Wozu auch?

Rudi lässt sich durch den leisesten Leinenzug lenken, benimmt sich gegenüber Passanten als auch ihren leinenzerrenden kleinen Ungeheuern sehr manierlich und folgt mir einfach. Seltsam, dass die Winzhunde wirklich in der Überzahl versuchten, Herrchen oder/und Frauchen beharrlich und energisch zum Befolgen ihrer Wegwahl zu zwingen, alle großen Hunde hingegen artig an der Leine gingen. Bis auf einen jungen Mann, der schwer mit seiner jungen, sehr verspielten und bockigen Doggendame unter Aufbietung aller Kräfte zu kämpfen hatte und Menschen zu meiden suchte. Wenn ich mir so vorstelle, ich müsste meine eigene 50kg-Dogge ausschließlich mit meiner Kraft bändigen - keine Chance in einem solchen Ausdauerkampf... Allerdings entfällt bei mir jegliche Angst vor (Deutschen) Doggen - die sind einfach von Natur aus nur lieb. Eigenen Kopf, aber lieb.

Evident Rudis Angst vor Lkw - ich hab es ignoriert. Pkw in hoher Anzahl waren auch nicht der Hit, aber offensichtlich nicht sooo gefährlich. Bewundernde Blicke und Fragen in der Bäckerei. Hatte Rudi mit schlechtem Gewissen kurz davor angebunden, da mich der Hunger übermannte und ich ihn ja durch die Glastür beobachten konnte. Meinen Kauf in der Bäckerei mussten wir dann tauschen bzw. teilen, Rudi wollte sein Brötchen nicht, dafür aber meine Streuselschnecke... (keine Sorge - normalerweise bekommt er andere, hundetaugliche Snacks).

In den Zooladen nahm ich ihn einfach mit rein - auch da äußerst artig, auch in Anbetracht der Wohlgerüche, die seine Nase dort umschmeichelten. Das Schnuckelchen ist einfach nur klasse!
Autofahren geht eigentlich, er ist nicht scharf drauf, kaspert auch eine Weile auf der Rückbank herum, aber sobald der Motor brummt, legt Rudi sich lang. Fahren alle Hunde mit, dann besteht er darauf, sich hinten zwischen Karla und Hilde zu quetschen, statt sich gemütlich auf der Rückbank auszubreiten.

Nachdem mir Rudi nun zwei Mal den gelben Sack in der Küche leer geräumt hat, lerne ich es auch noch, die Küchentür zu schließen. Sowas von neugierig aber auch dieses Hundekind! Er macht einfach nur Spaß! Momentan ist er der einzige, der in mein Nähzimmer darf - Hilde und Karla haaren gerade abartigst - und da liegt er ganz lieblich, kaut auf seinem Ochsenschwanz herum und ist einfach nur zufrieden, dass er dabei sein darf. Ich liebe dieses zuckersüße Hundchen!

Besten Dank auch für den Thread "billig barfen" oder so ähnlich von Lulatsch und Möppi! Den dortigen Links folgte ich und fand Futterlieferanten, die ungefähr die Hälfte von unserem derzeitigen kosten. Natürlich sofort ausprobiert - die erste Lieferung müsste eigentlich die Tage jetzt kommen, wenn die zugesagten Lieferfristen stimmen.

Noch eine Frage: Rudi hatte zu Anfang diverse Baustellen an der Haut. Alles primstens inzwischen, bis auf eine immer wiederkehrende Rötung des Bauches. Nur oberflächlich, also keine -itis, aber immer wieder mal. Spricht auf Rescue- als auch Ringelblumensalbe an, klingt ab, aber kommt auch wieder. Kennt jemand ähnliches und lässt uns von seinen Erfahrungswerten profitieren?

einen schönen Abend noch,
Andrea

nach oben springen

#39

RE: Cosqui, Galgo - geb. ca. 2011

in Happy Endings 18.02.2013 22:40
von Denise | 497 Beiträge

Huhu!

Freut mich, dass Rudi so ein Traumhund ist! Deine Verliebtheit liest sich toll!

Wegen der Bauchsache: Trägt er ein Geschirr? Viele Windhunde sind sehr empfindlich am Bauch, weil die Behaarung da nur mäßig ist. Unsere Zazou hat da teilweise gar keine Haare. Vielleicht scheuert es einfach ein wenig und daher die Rötung.

LG


Homepage: www.furrytales.jimdo.com

Facebook: www.facebook.com/FurryTales.Paintings

Galerie: www.furry-tales.de
nach oben springen

#40

RE: Cosqui, Galgo - geb. ca. 2011

in Happy Endings 18.02.2013 23:08
von DieWildeHilde | 28 Beiträge

ja, Rudi trägt ein Geschirr. Die Rötungen traten bei seinem mitgebrachten als auch seinem neuen maßgefertigten Geschirr auf. Da er ja so ausnehmend brav an der Leine geht, wäre auch der Verzicht auf das Geschirr und nur ein Halsband denkbar. Ich werde es mal ausprobieren. Aber eigentlich sind seine Mäntelchen auch maßgeschneidert und das Geschirr liegt nirgends direkt auf der nackten Haut auf, überall superweicher Stoff dazwischen.
Übrigens ist deine Zazou ja auch absolut zum verlieben.... Die Fotos sind zum anschmachten...

nach oben springen

#41

RE: Cosqui, Galgo - geb. ca. 2011

in Happy Endings 18.02.2013 23:23
von Denise | 497 Beiträge

Danke!
Manchmal kann unsere Madame aber auch so grenzdebil gucken, dass es nicht sonderlich ladylike und fotogen aussieht - diese Blicke mag ich am liebsten.

Wenn es nicht vom Scheuern kommt, bin ich persönlich mit meinem Latein schon am Ende. Hatte so ein Problem bisher bei keinem Hund. Vielleicht weiß Marion Rat. Die hat ja fast auf alles ne Antwort.


Homepage: www.furrytales.jimdo.com

Facebook: www.facebook.com/FurryTales.Paintings

Galerie: www.furry-tales.de
nach oben springen

#42

RE: Cosqui, Galgo - geb. ca. 2011

in Happy Endings 18.02.2013 23:33
von DieWildeHilde | 28 Beiträge

*lach*, das mit den grenzdebilen Blicken kenne ich auch. Je heller es ist (=kleinere Pupille) umso mehr ist das zarte Schielen von Rudi wahrnehmbar und es ist einfach herzallerliebst.

nach oben springen

#43

RE: Cosqui, Galgo - geb. ca. 2011

in Happy Endings 20.02.2013 21:58
von Maraneola | 625 Beiträge

Hallo?

Ich habe nicht auf alles eine Antwort, nur auf das was ich schon aus Erfahrung kenne.

Aber das ist wirklich eine Liebeserklärung... es macht Spaß das zu lesen.

Aber was ist das für eine Rötung?
Einfach rot? Oder Bibsele?

Kommt die Rötung überhaupt vom Geschirr?
Dann müsste es ja nur ein kleiner Streifen sein?
Ein bissl Schrabbeln tun sie alle.

Eine Reaktion auf das Material kann es nicht sein?
Sitzt das Geschirr eng? Vll. auch eine Reaktion weil da keine Luft ran kommt?


Liebe Grüßles
Marion und die 7beinige schlitzohrige Bande

nach oben springen

#44

RE: Cosqui, Galgo - geb. ca. 2011

in Happy Endings 21.02.2013 12:18
von DieWildeHilde | 28 Beiträge

ja - einfach rot. Das felllose Stück Haut unter dem Bauch, vllt. so 15 qcm, ist ganzflächig gerötet. Mal mehr und mal weniger. Das Geschirr scheidet als Übeltäter eigentlich aus, weder liegt es zu eng an, noch kann es auf der ganzen betroffenen Fläche schrubbern.
Spricht, wie schon erwähnt, gut auf Salbe an, trat aber immer wieder auf.

Seit ein paar Tagen ist jetzt Ruhe, ich werd die Sache weiter beobachten. Einen Gang zum Tierarzt halte ich vorerst für wenig sinnvoll, in Anbetracht der Hilflosigkeit generell von Dermatologen - da könnte ich dolle Sachen erzählen... Was aber nicht in ein Hundeforum gehört.

Es sieht ja schon nach einer allergischen Reaktion aus, aber was ist das Allergen? Muss man ja alles mögliche in Betracht ziehen, vom Futter über Mantel- als auch Kissenstoff bis hin zum Waschpulver/Weichspüler. Nun ja, das lässt sich dann nur sukzessive alles ausschließen.

nach oben springen

#45

RE: Cosqui, Galgo - geb. ca. 2011

in Happy Endings 21.02.2013 14:20
von Elke | 725 Beiträge

Nicky hat eine rote Stelle, sobald er mit Flöhen in Kontakt kommt. Bei ihm ist es immer in der Flankengegend. Gerötet, Fell geht aus,
vielleicht ist es bei Cosqui ja auch eine Flohbissallergie.


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 215 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1091 Themen und 11369 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen