#1

Ohrrand Nekrose

in Gesunde Sachen - für Hund und Mensch 01.02.2012 13:37
von Melanie | 1.058 Beiträge

Sando hat vermutlich eine Ohrrand-Nekrose. Beide Ohrenspitzen sind krustig/blutig, das Kopfschütteln macht den Heilungsprozess zu einer langwierigen Sache.
Laut Tierarzt (telefonisch) ist die Behandlung einer solchen Erkrankung oft erfolglos, da unklar ist woher es kommt, an was es liegen könnte.

letzte Woche hat es angefangen, anfangs habe ich gar nichts gemacht.
Das war vermutlich falsch, ich hätte zumindest mit Pflege versuchen können die trockenen/schuppigen Stellen zu behandeln.
Tja das habe ich verpasst, ich dacht es geht von alleine wieder weg, denn das trockene/schuppige hat er immer mal zwischendurch. Typisch auch für eine Ohrrand-Nekrose ist das es oft im alter von 7-10 Monaten anfängt (zumindest schuppig zu werden), das war bei Sando auch so. Es scheint ihn nicht zu jucken, doch die Krusten und Schwellungen sind störend (schütteln).

vor ein paar Tagen habe ich angefangen die Ohrränder mit Calendula-Öl zu pflegen, was auch erst zu einer Besserung führte. Als die Krusten vorgestern langsam begonnen haben ab zufallen hat er angefangen sich zu schütteln. Das hatte zur Folge das die Krusten abgerissen sind und es zu bluten anfing. Gestern habe ich Zinksalbe besorgt, weil der Tierarzt meinte Wund und Heilsalbe kann nicht schaden. Am Abend hat er dann wieder geschüttelt, dass Ergebnis eine Blut bespritzte Wand. Das linke Ohr ist zwar deutlich besser, aber das rechte Ohr ist heute sehr verkrustet und auch etwas geschwollen an der Spitze.
Ich habe natürlich wieder beim Tierarzt angerufen, der mir einen Termin für nächste Woche Mittwoch gegeben hat. Es sei nicht schlimm und ist weit verbreitet bei kurzhaar Hunden. Ich soll aber keinen Verband drum machen, das würde nur noch mehr stören und er würde vermutlich anfangen zu kratzen um den Verband zu lösen, außerdem sei Luft am besten. Da es jetzt so kalt ist, soll er nur kurz an die Luft um die Ohren nicht noch zusätzlich zu belasten.
Ich könnte aber Homöopathisch unterstützen. Ich war also eben wieder in der Apotheke und habe mir eine neue Salbe geben lassen, da ich unglücklich mit der Zinksalbe war (viel zu dick und verklebt das Fell).
Die neue Salbe heißt Tyrosur
Dann habe ich noch Silicea D 12 Globuli gekauft, Silicea D12 ist vielen Menschen auch als Kieselsäure bekannt. Die Nr.11 der Schüsslersalze ist das Mittel für eine Stärkung des Bindegewebes. Es soll die Heilung beschleunigen.
Davon bekommt er 3x tägl. 5 Globuli.

Vielleicht hat von Euch schon jemand Erfahrungen mir Ohrrand-Nekrosen gemacht und hat wertvolle Tipps was die Heilung angeht. Oder vielleicht kennt sich jemand gut in der Homöopathie aus und kennt ein Präparat was besser sein könnte.


„Dass mir mein Hund das Liebste
sei, sagst du oh Mensch sei Sünde,
mein Hund ist mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.“

nach oben springen

#2

RE: Ohrrand Nekrose

in Gesunde Sachen - für Hund und Mensch 01.02.2012 14:53
von ElRefugio2005 | 4.009 Beiträge

Also ich nicht wirklich - aber viele meiner Pflegehunde watten schlechte Fellstellen und krustige, borkige Stellen, auch an den Ohrrändern. Was mir immer gut geholfen hat war Befelka-Öl. Das nimmt man auch für Babys, wenn sie Milchschorf haben. Immer wieder die borkigen Stellen damit bestrichen löst die Borken, hält die Haut geschmeidig und hilft auch abheilen. Und der Hund duftet danach wie ein frisch gewickelter Baby-Po !


Grüße von der Flitzewiese
in memoriam

Wenn viele kleine Leute an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, können sie das Gesicht der Welt verändern.



www.nothunde-la-mancha.com



www.calyptus.de
www.birdland-bonn.de
www.kokg.de

nach oben springen

#3

RE: Ohrrand Nekrose

in Gesunde Sachen - für Hund und Mensch 01.02.2012 14:57
von Lulatsch und Möpsi | 1.583 Beiträge

Hallo Melanie!
Wirklich helfen kann ich Dir leider nicht. Dali hat das auch und ich versuche jetzt schon seit über einem Jahr, es wegzubekommen.
Ich nehme (vom TA empfohlen) im Wechsel, je nachdem, wie offen und/oder entzündlich die Ohrspitze grad ist, Betaisodona-Salbe, Ilon-Abszess-Salbe, ebenfalls Zinksalbe und das Wundspray Vulnoplant (das sprühe ich aber nicht direkt aufs Öhrchen, wegen dem Zisch-Geräusch, sondern mir auf die Finger und reibe es ein).
Es hat zwar ganz schön lange gedauert, aber so laaaangsam ist das Öhrchen jetzt wieder einigermaßen heil; nur noch ganz wenig schorfig und keine offenen Stellen mehr.
Was ich Dir jetzt, bei der eisigen Kälte aber dringend empfehle: Mach vorm Rausgehen nichts auf die Öhrchen, was Feuchtigkeit/Wasser enthält! Das gefriert am Ohr und machts noch schlimmer!


Liebe Grüße von ULLi mit Dali & Barón



Wenn Hunde klein sind, gib ihnen tiefe Wurzeln. Wenn Hunde groß sind, gib ihnen Flügel!
(indianisches Sprichwort)

nach oben springen

#4

RE: Ohrrand Nekrose

in Gesunde Sachen - für Hund und Mensch 01.02.2012 15:08
von Shalom | 369 Beiträge

ich habe beste Erfahrung mit Neoballistol Öl

http://www.ballistol.de/index.php?article_id=13&clang=0

nach oben springen

#5

RE: Ohrrand Nekrose

in Gesunde Sachen - für Hund und Mensch 01.02.2012 19:44
von Melanie | 1.058 Beiträge

Das sind schon mal super Tipps.

Gassi hat der Tierarzt erstmal untersagt solange die Ohren so entzündet sind, er sagt lieber auf die großen Runden verzichten dafür immer feucht halten. Zumindest solange es sooooo kalt ist. Samstag Hundewiese wurde ebenfalls verboten, aber vielleicht dürfen wir nächste Woche wieder kommen. Wenn das rechte Ohr nicht ständig blutet. Wegen Sonntag müssen wir mal gucken Karin, ich will Euch nicht einschränken mit Eurem Rudel, dann lasse ich das Karneval feiern am Sonntag ausfallen.

Das ist echt mist. Habe gelesen das manche Hunde über Jahre Probleme damit haben und das manche Tierärzte sogar die Ohren kopieren wenn kein Ausweg in Sicht ist. Aber darüber denke ich erst gar nicht nach. Ich werde jetzt mal für 4 Tage die Kombi mit den Globulis und der Salbe versuchen, wenn das nichts bringt versuche ich mal eines Eurer Tipps.

Vielen Dank dafür


„Dass mir mein Hund das Liebste
sei, sagst du oh Mensch sei Sünde,
mein Hund ist mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.“

nach oben springen

#6

RE: Ohrrand Nekrose

in Gesunde Sachen - für Hund und Mensch 02.02.2012 08:42
von Elke | 725 Beiträge

Hallo Melanie,
stülpe Sando auf jeden Fall während der kurzen Runden irgendwas über die Ohren. Sieht bescheuert aus und evtl. stört es ihn auch. Wir hatten letzten Winter mit einer Erfrierung zu kämpfen (nach einer Behandlung gegen Ohrentzündung) und es war nicht sicher, ob das Ohr gerettet werden kann. Es sind zwar nicht die gleichen Krankheitsbilder, aber die momentanen Temperaturen sind nicht gut für angegriffene Ohren. Frage deinen Tierarzt doch mal, was er von Traumeel hält (ich weiß nicht, ob es auch für offene Wunden verwendet werden darf) und ob lasern zur Wundheilung gut wäre. Wir haben damit bei Nicky schon sehr gute Erfahrungen gemacht.
Gute Besserung an den Flummihund!


nach oben springen

#7

RE: Ohrrand Nekrose

in Gesunde Sachen - für Hund und Mensch 02.02.2012 12:21
von Melanie | 1.058 Beiträge

Ja ich habe ihm ein Seidentuch umgebunden, sieht echt blöd aus aber das spielt jetzt keine Rolle. Der Tierarzt meinte auch eine Erfrierung wäre jetzt fatal für die angegriffenen Ohren. Aber das Seidentuch fusselt nicht und er kann nicht so leicht mit der Kruste hängen bleiben. Er hat gesagt man könnte von beiden Seiten Compeed Blasenpflaster drauf machen, empfiehlt er aber eigentlich nur bei Hunden die es sich nicht ab machen würden. Da die Kruste kleben bleiben und abreißen würde. Ich habe aber etwas interessantes gefunden was ich im Fall einer Verschlechterung versuchen würde.

Und zwar das Ohr vorab in verdünnte Calendula-Urtinktur tauchen, abtrocknen und mit Propolis-Tinktur (20% mit Alkohol) beträufelt. Nachdem das Propolis angetrocknet ist, die nächste Schicht auftragen und so fortfahren bis eine dicke Propolis-Kruste die Wunde umschlossen hat. Das hält mehrere Tage und wird dann wiederholt, bis sichergestellt ist, dass die Wunde verschlossen und von innen ausgeheilt ist.

Aber ich muss sagen er bekommt seit gestern das neue Gel und die Globulis, ich will nicht zu viel sagen. Aber es sieht sehr viel besser aus als gestern. Ist seit dem auch nicht mehr aufgegangen und das rechte Ohr ist weniger geschwollen. Mal sehen, bin guter Dinge das es bald wieder heile ist.


„Dass mir mein Hund das Liebste
sei, sagst du oh Mensch sei Sünde,
mein Hund ist mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.“

zuletzt bearbeitet 02.02.2012 12:22 | nach oben springen

#8

RE: Ohrrand Nekrose

in Gesunde Sachen - für Hund und Mensch 02.02.2012 12:54
von Shalom | 369 Beiträge

gegen Frostschäden: Stulpe über den Kopf.....

nach oben springen

#9

RE: Ohrrand Nekrose

in Gesunde Sachen - für Hund und Mensch 02.02.2012 14:45
von ElRefugio2005 | 4.009 Beiträge

Zitat von Shalom
gegen Frostschäden: Stulpe über den Kopf.....



Hübsche Snoods (Stulpen) haben wir auf der Wiese !


Grüße von der Flitzewiese
in memoriam

Wenn viele kleine Leute an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, können sie das Gesicht der Welt verändern.



www.nothunde-la-mancha.com



www.calyptus.de
www.birdland-bonn.de
www.kokg.de

nach oben springen

#10

RE: Ohrrand Nekrose

in Gesunde Sachen - für Hund und Mensch 02.02.2012 16:32
von Petra | 377 Beiträge

Oh jee,

das diese 4-Beiner auch immer solche Geschichten machen müssen. Hoffe die Besserung für die Ohren des kleinen Mannes hält an.
Die Idee mit der Mütze finde ich gut. Efe ist zur Zeit auch Mützenträger (und das als Husky). Er hat ein Loch im Kopf, dass dann auch noch richtig aufgekratzt und nun eine 2€ große Wunde. Bin ebenfalls am cremen und schmieren. Auf die Fuzidine kommt noch eine dicke Lage Vaseline gegen den Frost und dann das Mützlein

gute Besserung

(PS. Viele leckere Kekse helfen beim Heilungsprozess)


nach oben springen

#11

RE: Ohrrand Nekrose

in Gesunde Sachen - für Hund und Mensch 03.02.2012 07:56
von Melanie | 1.058 Beiträge

Es ist heute schon wieder etwas besser, jeden Tag ein kleines bisschen

Loch im Kopf ??!! Hat er sich gebissen?
Ohjeee dann auch bei Euch gute Besserung.


„Dass mir mein Hund das Liebste
sei, sagst du oh Mensch sei Sünde,
mein Hund ist mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.“

nach oben springen

#12

RE: Ohrrand Nekrose

in Gesunde Sachen - für Hund und Mensch 04.02.2012 11:26
von Petra | 377 Beiträge

Nee, der hat sich an einer Brombeerranke einen ziemlichen Riss geholt. Der war schön abgeheilt. Leider hat Efe die Borke dann in stundenlanger Feinarbeit (während ich auf der Arbeit war) aufgekratzt und Kesha hat ihm dann (wußte gar nicht das sie Krankenschwester ist) mitgeholfen das Blut abzulecken und die Wunde ordentlich zu vergrößern. So hat er nun den Salat und muss nachts sogar die blöde *Tröte* um den Kopf haben zum schlafen. Er ist sehr deprimiert und findet das Mobbing der Frauen bei uns zu Hause nimmt echt zu
Wünsche euch viel Spaß auf der Wiese.


nach oben springen

#13

RE: Ohrrand Nekrose

in Gesunde Sachen - für Hund und Mensch 04.02.2012 11:31
von ElRefugio2005 | 4.009 Beiträge

Hallo liebe Petra!
Auch da Neobalistol oder noch besser Socatyl-Salbe zu empfehlen!
Socatyl-Salbe ist im Prinzip Zinksalbe mit Antibiotikum.
Dulces Fußwunde ging damit binnen drei Tagen zu, Goya hatte einen entzündeten Ratscher am Bein - das ist auch mit Socatyl binnen 2 Tagen zu gegangen.
Liebe Grüße, Karin


Grüße von der Flitzewiese
in memoriam

Wenn viele kleine Leute an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, können sie das Gesicht der Welt verändern.



www.nothunde-la-mancha.com



www.calyptus.de
www.birdland-bonn.de
www.kokg.de

nach oben springen

#14

RE: Ohrrand Nekrose

in Gesunde Sachen - für Hund und Mensch 06.02.2012 10:03
von Petra | 377 Beiträge

Danke für den Tipp.

Werde ich machen :-))


nach oben springen

#15

RE: Ohrrand Nekrose

in Gesunde Sachen - für Hund und Mensch 02.05.2012 20:47
von Melanie | 1.058 Beiträge

Huhu,

3x tägl. je 5 Silicea D 12 Globuli und Tyrosur Gel. Innerhalb von 2 Wochen war es komplett abgeheilt, nur die Haare mussten noch nachwachsen.

Die Zinksalbe habe ich ganz weggelassen. Das war einfach zu schmierig und da die Ohrspitzen so rissig und blutig waren, teilweise tropfte es richtig aus den Wunden, war die Salbe nicht gut. Sobald die Salbe an den Ohren und meinen Fingern klebte rissen die Wunden wieder auf.

Aber die Kombi Gel & Globuli kann ich wirklich jedem empfehlen, man konnte vom ersten Tag der Behandlung zusehen wie es immer besser wurde.
Selbst die Tierärztin war mehr als zufrieden von dem Ergebnis.

Allerdings muss das nicht bei jedem Hund anschlagen da die Ohrrandnekrose 100 Ursachen haben kann. Vorerst haben wir uns aber die Kosten für diverse Bluttest und evtl. Allergien gespart. Der Mittelmeertest war damals schon negativ und es spricht auch sonst nichts dafür. Also gehen wir erstmal davon aus das die Eiseskälte diesen Winter und die Heizungsluft das Wehwehchen ausgelöst haben. Jedenfalls werden die Fledermausohren jetzt regelmäßig gepflegt und Kontrolliert und im Winter müssen Ohrenwärmer her


„Dass mir mein Hund das Liebste
sei, sagst du oh Mensch sei Sünde,
mein Hund ist mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.“

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 77 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1091 Themen und 11369 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen