#1

Aktualisierung - 10.11.2011

in Neuigkeiten rund um die Perrera 11.11.2011 18:58
von ElRefugio2005 | 4.009 Beiträge



Nachdem wir im Sommer so hoffnungsfroh aus Villamalea zurück kamen, blieb uns zunächst nicht mehr, als nach Plätzen zu suchen für die Hunde, die wir dort haben zurücklassen müssen. Hier von Deutschland aus deren tierärztliche Versorgung zu gewährleisten ist eine logistische Herausforderung, ebenso wie die Ausreise für Hunde, die Familienplätze gefunden haben, zu organisieren. Das waren zum einen die Galgas Tula und Alanya, die Plätze in der Schweiz bekommen sollten. Zum anderen waren es Morena und Brianna, für die Rosi eine private Pflegestelle in Murcia gefunden hatte.

Zeitgleich wurde die Reise nach Deutschland geplant für Velez Felicidad,Pippin und Bonito.

Für Tula und Alanya ergab sich das große Glück, dass von der Schweiz eine Privatfahrt organisiert wurde – sie sollten am 26.7. abgeholt werden. Am 25.7. sollten Morena und Brianna per MRW nach Murcia reisen. Pedro jedoch vertauschte die Hunde und es reisten am 25. Tula und Alanya nach Murcia … Die Schweizer nahmen dann – sehr erbost – am nächsten Tag nur Morena mit, denn Brianna war noch nicht reisefertig. Doch sie sollte auch noch Glück haben, denn die Stelle in Murcia rekrutierte eine Freundin, die Brianna zu sich holte. Der sehr nervenaufreibende Juli endete mit der Ankunft von Velez, Felicidad, Pippin und Bonito in ihren deutschen Pflegestellen. Alle Hunde, die durch unseren Einsatz, die Initiative Villamalea Perrera Hunde, seit November letzten Jahres bis heute die Perrera haben verlassen können, sind hier zu sehen: www.leons-flitzewiese.de ->Bildergalerie ->Themenalben -> Perrerahunde im Glück.
Der August blieb, bis auf den normalen Tierschutzalltag, ruhig. Pedro sandte Ende August endlich die Rechnung für das Futter von Juni, aber ohne Bankverbindung. Im September bekam ich neue Hunde gemeldet, aber nur 3. Vom Bürgermeister war nichts zu hören/lesen. Meine Nachfragen blieben unbeantwortet bis Ende Oktober – das lähmt. Am 5. November bekam ich nach meiner mittlerweile eindringlichen Aufforderung die Nachricht, dass der Gemeinderat die Hilfe von Emperrados abgelehnt hat, weil die fünf anderen Dörfer (Fuentealbilla, Cenizate, Ledana, Villarte, El Herrumblar), zu denen die Perrera gehört nicht auf diese Einrichtung verzichten wollen. Das hat uns fast vom Sockel gehauen! Unfassbar, dass die Hilfe aus dem eigenen Land ausgeschlagen wird, aber von den Ausländern lassen sie sich gerne alles bezahlen …! Es war also doch was dran, als Pedro uns zum Abschied im Juli sagte: „Die Perrera wird nie geschlossen werden – die Leute werden immer ihre Hunde zu mir bringen!“ …
Wir werden nun neue Wege finden müssen, denn wie es bisher gelaufen ist, kann es nicht weitergehen. Ein Großteil des Vertrauens ist dahin – da kann Herr Bürgermeister sich zigmal als Freund der Tiere deklarieren. Die Hilfe für die einzelnen Hunde muss/soll jedoch erhalten bleiben! Wir bleiben dran …!
Bitte vergesst nicht Wilson, er ist seit Ende April dort (Augenproblem) – Suker, er ist seit Ende Juni dort(Leishmaniose) – Napoleon, er ist seit Anfang Juli dort – Paca, sie ist seit September dort – Cuca, seit September dort – Rita, sie ist noch ein Hundekind und seit September dort – bitte helft uns, für diese Tiere Lösungen zu finden, bevor Pedro sie abschlachtet „weil sie schon so lange da sind“ …!

Nächstes Jahr werde ich wieder in Villamalea auftauchen – ich werde ihnen dort keine Ruhe lassen. Bis dahin werde ich Recherchen betreiben – mal sehen, wie viel Don Cecilios Tierliebe tatsächlich aushält …
Mit eurer Unterstützung werden wir Lösungen finden und den Hunden dort vielleicht dauerhaft helfen können – lasst uns – lasst die Hunde nicht im Stich!
Ich wünsche euch eine friedliche, schöne Weihnachtszeit und ich freue mich auf ein weiteres gemeinsames Jahr. Und vielleicht sehen wir uns beim Weihnachtsmarkt auf Podencorosa … !
Alles Liebe, eure Karin

Aktualisierung 10.11.2011, Autor: Karin Oldenburg, 2. Vors. Nothunde La Mancha e.V. u.Gründerin Initiative Villamalea Perrera Hunde

(Bilder zum Beitrag werden nachgereicht)


Grüße von der Flitzewiese
in memoriam

Wenn viele kleine Leute an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, können sie das Gesicht der Welt verändern.



www.nothunde-la-mancha.com



www.calyptus.de
www.birdland-bonn.de
www.kokg.de

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 49 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1091 Themen und 11369 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen