#1

Lucero, Mischling, geb. 1.2.2012 - Evagrios Nothunde

in Happy Endings 24.06.2012 14:52
von ElRefugio2005 | 4.009 Beiträge









Lucero ist ein kleiner wahrscheinlich Breton oder Pointer-Mischlingswelpe, der zusammen mit seinen Geschwistern Fina und Marques in einem Karton vor Marias Zuflucht in Cartagena abgestellt wurde. Er ist sehr süß, ganz lieb und welpentypisch verspielt - ein aufgewecktes Kerlchen !

Auch wenn Marias kleines Tierheim eine gute Zuflucht für die armen Wesen ist, so ist es kein idealer Ort für Hundekinder, da es für Maria unter den eh schon sehr schweren Bedingungen eine enorme Belastung darstellt, dort Welpen aufzuziehen und ihnen quasi die Mutter zu ersetzen.

Die drei Kleinen haben alle Impfungen, sind gesund und munter und suchen dringend eine eigene Familie!


Grüße von der Flitzewiese
in memoriam

Wenn viele kleine Leute an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, können sie das Gesicht der Welt verändern.



www.nothunde-la-mancha.com
www.initiative-villamalea-perrera.com



www.calyptus.de
www.birdland-bonn.de
www.kokg.de

zuletzt bearbeitet 24.06.2012 14:53 | nach oben springen

#2

RE: Lucero, Mischling, geb. 1.2.2012 - Evagrios Nothunde

in Happy Endings 25.06.2012 22:22
von ElRefugio2005 | 4.009 Beiträge

Lucero hat eine Pflegestelle gefunden und muss fix sein Köfferchen packen, denn schon bald soll es losgehen Richtung Deutschland!
Anfragen zu dem süßen Fratz bitte an Sandra Ferber - per PN oder per Mail s.ferber@gmx.net!


Grüße von der Flitzewiese
in memoriam

Wenn viele kleine Leute an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, können sie das Gesicht der Welt verändern.



www.nothunde-la-mancha.com
www.initiative-villamalea-perrera.com



www.calyptus.de
www.birdland-bonn.de
www.kokg.de

nach oben springen

#3

RE: Lucero, Mischling, geb. 1.2.2012 - Evagrios Nothunde

in Happy Endings 18.07.2012 11:02
von Wolfsmuddi | 57 Beiträge

Den hellauf begeisterten Interessenten, die es für Lucero gab, ist dann doch noch eingefallen, dass ein fünf Monate alter Hund ja noch ein Welpe ist und man da "ganz von vorne anfangen" muss..... Das war ihnen dann doch zu viel.

Großes Fragezeichen. Aber man muss ja nicht alles verstehen...

Und dabei stimmt das noch nicht mal, mit dem "ganz von vorne anfangen" - denn der Kleine hat sich auf seiner Pflegestelle in den vergangenen 2,5 Wochen schon toll gemacht:

Lucero ist bereits so gut wie stubenrein, schläft durch, läuft schon gut an der Leine, fährt problemlos im Auto mit und wartet dort auch mal einige Minuten ruhig und entspannt in seiner Box. Er hat insgesamt einfach das Leben als Familienhund kennengelernt - und scheint es in vollen Zügen zu genießen. Er spielt liebend gern mit den Kindern, die ganz vernarrt in ihn sind oder kuschelt ausgiebig mit seinem Pflegefrauchen. Sowohl mit den anderen Hunden als auch der Katze kommt er bestens aus - selbst die Rudelchefin, die sonst nicht unbedingt für ihre große Liebe zu ihren Artgenossen bekannt ist, hat der kleine Charmeur komplett um die Pfote gewickelt und darf ihr Lager mit ihr teilen.

Lucero ist ein wirklich pfiffiges, forsches und aufgewecktes Kerlchen, an dem jede aktive Familie ihre helle Freude haben wird!

(Und er hat einfach unfassbar schöne Augen! Die muss man live gesehen haben! )










Liebe Grüße
Sandra
mit Kilty, dem Röschen-Engel und der Pfleglings-Meute

nach oben springen

#4

RE: Lucero, Mischling, geb. 1.2.2012 - Evagrios Nothunde

in Happy Endings 19.07.2012 21:51
von Maraneola | 625 Beiträge

Ach... wer weiss wofürs gut ist.

Ich tippe mal, das wäre deren erster Welpe oder Hund aus dem Tierschutz gewesen?
Zumindest hört sichs mal so an.

Erfahrungsgemäß gibts bei Menschen, die ihren ersten Auslandshund bekommen sollen, immer ein paar Freunde, Nachbarn, Familienmitglieder, die "wissen" wie anstrengend, krank, durchgeknallt, zu jung, zu alt und/oder sonstwas so ein Tier ist oder zumindest sein kann.
Manchen geht das sonstwo vorbei und bei manchen fällts auf fruchtbaren Boden.


Liebe Grüßles
Marion und die 7beinige schlitzohrige Bande

nach oben springen

#5

RE: Lucero, Mischling, geb. 1.2.2012 - Evagrios Nothunde

in Happy Endings 06.08.2012 16:16
von Wolfsmuddi | 57 Beiträge

Marion, DAS könnte natürlich wirklich sein - dass da irgendein wohlmeinender Mensch ankam mit "ei, biste verrückt, diese Auslandshunde......"

Einen richtigen Reim konnten wir uns nämlich nicht darauf machen - am einen Tag noch Feuer und Flamme, am nächsten dann so eine fadenscheinig begründete Absage...

Na ja, waren eben nicht SEINE Menschen...


Ich stell gleich mal noch neue Fotos ein - der Bub hat sich wahnsinnstoll entwickelt!


Liebe Grüße
Sandra
mit Kilty, dem Röschen-Engel und der Pfleglings-Meute
__________________________________
Freunde für Pfoten - Tierschutz in Europa
http://www.freunde-fuer-pfoten.de

nach oben springen

#6

RE: Lucero, Mischling, geb. 1.2.2012 - Evagrios Nothunde

in Happy Endings 06.08.2012 16:38
von Wolfsmuddi | 57 Beiträge

Der kleine zarte Lucero - kaum größer als seine Schwester Fina war er bei der Ankunft - hat sich in den letzten Wochen gewaltig gemausert - es ist ein wunderschöner junger Rüde aus ihm geworden, mittlerweile schon ca. 46 cm groß. Auch ansonsten ist der Lausebengel ganz schön "erwachsen" geworden...

Das Pflegefrauchen von Lucero berichtet:

"Lucero hat seine Feuerprobe bestanden. Er hat die Kinder mit ins Feriencamp begleitet. Um ihn wuselten an die vierzig Kinder, alle aufgeregt, ein paar Hunde waren auch da, die freundlich begrüßt wurden und mittendrin Lucero, den nichts erschütterte. Im Gegenteil, irgendwie sah es so aus, als überlege er, wie man die ganzen Kinder für Streicheleinheiten einstellen kann. Was ihm auch größtenteils gelungen ist. Eine soziale Ader kann man ihm auch zuschreiben. Ein kleiner Junge, dem der Abschied von den Eltern schwerfiel, wurde umgehend getröstet. Wir waren alle richtig stolz auf diesen tollen Hund und Lucero nach diesem aufregenden Tag hundemüde."

Und weiter:

"Lucero hat sich schön in das Familienleben eingefügt. Anfangs weckte er uns jeden Morgen zwischen 6 und 7 Uhr . Was gerade in der Ferienzeit doch etwas stören kann. Seit gut zwei Wochen bleibt er so lange liegen, bis wir Menschen aufstehen. Auch wenn die Menschen mal keine Zeit (Hausarbeit) für ihn haben, hat er gelernt diese Zeit nicht zu nerven und sich auf seinen Platz zu legen.
Wenn er zwischendurch mal ein Bedürfnis hat, geht er zur Tür, dass wir ihn rauslassen können,
Natürlich haben wir auch wilde Spielphasen, dann geht es hier im Haus hoch her, aber schön ist, dass Lucero sich trotz seines jungen Alters so gut anpassen kann.

Als wir die Kinder aus dem Ferienlager abholten, haben wir dies noch mit einem Ausflug zur Ederseestaumauer und dem Aquapark verbunden. Der kleine Kerl hat sich super verhalten, egal ob Menschen oder andere Hunde. Wir wurden viel auf ihn angesprochen, gerade seine magischen grünen Augen und sein ausgeglichenes Wesen haben die Passanten begeistert. Lucero genoß sichtlich die ihm erwiesenen Aufmerksamkeiten. Wenn ihm das Menschengerede dann doch zu lange dauerte und es ihn langweilte, legte er sich ruhig ab und wartete bis es weiterging.

Lucero bringt alles mit, was man von einem Familienhund erwarten kann. Wir sind froh, dass wir ihn auf seinen ersten Schritten in sein neues Leben begleiten dürfen."












Liebe Grüße
Sandra
mit Kilty, dem Röschen-Engel und der Pfleglings-Meute
__________________________________
Freunde für Pfoten - Tierschutz in Europa
http://www.freunde-fuer-pfoten.de

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 222 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1091 Themen und 11369 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen