#1

Die Perrera

in Pfotenhilfe La Mancha 11.11.2011 16:09
von ElRefugio2005 | 4.009 Beiträge

... ist ein Betonklotz mitten im Feld außerhalb des Ortes Villamalea.










Die Anlage hat im linken Gebäudeteil 25 Zellen zu je 1,5 qm.








Die ca. 10 Zellen im Gebäudeteil geradeaus, wenn man reinkommt, sind nicht mehr wirklich u gebrauchen - die Türen der Zellen sind kaputt, zum Teil schon gar nicht mehr vorhanden.









Die Zellen sind mit Sägespänen ausgestreut. Zweimal pro Woche kommen zwei Arbeiter der Gemeinde und reinigen die Anlage/die Zellen und füllen die Futterautomaten (die großen Kästen außen an den Zwingern) mit Futter.Die Anlage verfügt über eine automatische Tränkeanlage, die Leitungen sind jedoch derart verunreinigt, dass die Hunde nur grüne, schleimige, von tausenden von toten Mücken übersähte stinkende Brühe zu trinken bekommen. Ich habe Don Cecilio bereits im Juli gebeten, für die Instandsetzung/Reinigung des Wassersystems zu sorgen - ob er diesem meinem anliegen nachgekommen ist, entzieht sich meiner Kenntnis.
Pedro, Policia Municipal, ist gleichsam "Schlüsselträger" der Anlage. Laut den mir von Don Felix am 25.11.2010 überreichten Papieren der Gemeinde hat Pedro einen "daily review" zu absolvieren, dem er jedoch augenscheinlich nicht wirklich nachkommt. Aber das interessiert dort offenbar keine Sau.
Inwieweit Pedro dem Bürgermeister/der Gemeinde über sein Tun dort in der Anlage auskunftspflichtig ist, werde ich versuchen in den nächsten Wochen herauszufinden. Ich vermute jedoch, dass er dort tun und lassen kann, was er will. Heißt im Umkehrschluss: niemand von den Gemeindeverantwortlichen wird jemals sich dafür interessieren oder gar wissen, ob, wann, wieviel Hunde Pedro tötet/töten und vor allem wie er sie umbringt/umbringen lässt ...

Hier noch eine kleine Kostprobe dessen, was mir bei einem meiner ersten Besuche in der Perrera, als ich noch nicht in den Bereich der Zellen, sondern mich nur im Hof aufhalten durfte, die Tränen in die Augen trieb und mein Herz fast stehen ließ - man MUSS es selbst erleben/erlebt haben, um es nachempfinden zu können ...:
<iframe width="420" height="315" src="//www.youtube.com/embed/RzSpI-6jFCU" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>


Grüße von der Flitzewiese

Wer kämpft, kann verlieren - wer nicht kämpft, hat bereits verloren!

zuletzt bearbeitet 20.03.2015 19:25 | nach oben springen

#2

RE: Die Perrera

in Pfotenhilfe La Mancha 24.08.2012 18:45
von ElRefugio2005 | 4.009 Beiträge

Noch ein paar kleine Videos von unserem Besuch im Februar 2012.

<iframe width="420" height="315" src="http://www.youtube.com/embed/kxQR9aIMU5I"; frameborder="0" allowfullscreen></iframe>

<iframe width="420" height="315" src="http://www.youtube.com/embed/9jeNHCYk0kk"; frameborder="0" allowfullscreen></iframe>

<iframe width="420" height="315" src="http://www.youtube.com/embed/GXLim8ZV640"; frameborder="0" allowfullscreen></iframe>


Grüße von der Flitzewiese

Wer kämpft, kann verlieren - wer nicht kämpft, hat bereits verloren!

zuletzt bearbeitet 20.03.2015 19:24 | nach oben springen

#3

RE: Die Perrera

in Pfotenhilfe La Mancha 23.04.2014 15:51
von ElRefugio2005 | 4.009 Beiträge

Im Februar 2014 wurden von der Familie einer Freundin und Adoptantin insgesamt 1000 € gespendet, um den hinteren (kaputten) Zellenbereich wieder instand zu setzen.
Ich hoffe sehr, dass mit den Arbeiten bald begonnen wird, damit wieder mehr Platz vorhanden ist für die Unterbringung der Hunde!


Grüße von der Flitzewiese
Wer kämpft, kann verlieren - wer nicht kämpft, hat bereits verloren ...

zuletzt bearbeitet 26.06.2015 21:39 | nach oben springen

#4

RE: Die Perrera

in Pfotenhilfe La Mancha 05.02.2015 22:57
von ElRefugio2005 | 4.009 Beiträge

Bislang ist an den Zellen nichts gemacht worden, wie mir Nazaret, eine der inzwischen Verantwortlichen vor Ort, letztens per Mail berichtete.
Der zuständige deutsche Verein (NLM) hat mehr Wert darauf gelegt, dass das hinter und vor der Perrera liegende Gelände eingezäunt wird. Das ist inzwischen geschehen.
Die Hunde sind nach wie vor immer noch sehr viel allein in der Anlage, es ist nicht jeden Tag eine oder mehrere der spanischen Ehrenamtlichen bei ihnen.
Ich hoffe sehr, dass sich das mal bessert und die Spanier irgendwann mal in der Lage sind und den Mut haben, selbständig und eigenverantwortlich dort zu arbeiten.


Grüße von der Flitzewiese

Wer kämpft, kann verlieren - wer nicht kämpft, hat bereits verloren!

zuletzt bearbeitet 20.03.2015 19:21 | nach oben springen

#5

RE: Die Perrera

in Pfotenhilfe La Mancha 20.03.2015 19:15
von ElRefugio2005 | 4.009 Beiträge

Lange hat's gedauert - aber jetzt wurde endlich mit den Arbeiten an den Zellen begonnen!
Nach dem bisher mir von Nazaret übermittelten Bildmaterial sieht es schon recht vielversprechend aus!







Eine Zelle in (noch) "Originalgröße":

... kaum mehr vorstellbar, dass darin viele Jahre lang Hunde oftmals wochenlang haben zubringen müssen ...

Ich drücke ganz doll die Daumen, dass das spanische Tierschutzteam nicht aufgibt, die Perrera bald offiziell "Refugio Animalea" (oder ähnlich) genannt werden und sein darf und der spanische Verein selbständig wird!


Grüße von der Flitzewiese

Wer kämpft, kann verlieren - wer nicht kämpft, hat bereits verloren!

zuletzt bearbeitet 20.03.2015 19:19 | nach oben springen

#6

RE: Die Perrera

in Pfotenhilfe La Mancha 26.06.2015 21:42
von ElRefugio2005 | 4.009 Beiträge

Die Instandsetzung/der Umbau müsste inzwischen abgeschlossen sein. Ich bekomme jedoch keine Informationen mehr.
...


Grüße von der Flitzewiese

Wer kämpft, kann verlieren - wer nicht kämpft, hat bereits verloren!
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Annelie
Besucherzähler
Heute war 1 Gast online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1091 Themen und 11368 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:




Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen